Übersicht Mai 2005 Übersicht Mai 2006 Übersicht Mai 2007 Übersicht Mai 2008 Übersicht Mai 2009 Übersicht Mai 2010 Übersicht Mai 2011 Übersicht Mai 2012 Übersicht Mai 2013 Übersicht Mai 2014 Übersicht Mai 2015 Übersicht Mai 2016 Übersicht Mai 2017 Übersicht Mai 2018 Übersicht Mai 2019 Übersicht Mai 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
backDavid schockt die Konkurrenz Wacker riss Jaras Bullen aus den Titelträumen
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übericht Mai Ausgerechnet Wacker riss Jaras Bullen aus den Titelträumen David schockt die Konkurrenz Raiders stürmen den Europacup Schwaz und HIT gerettet Stanis Abschiedsfest mit Misstönen Der starke Mann aus Rum Osttirol im Giro-Marschplan Im Klettern eine wahre Macht Pepis Skitrail ist Vergangenheit

Innsbrucker Torjubel nach dem 3:2 gegen Salzburg / Foto: Parigger

Ausgerechnet Wacker riss Jaras Bullen aus den Titelträumen

Egal, ob das Tivoli sich als Schmuckkasterl oder als Baustelle präsentiert – wenn die Bullen aus Salzburg anmarschieren, dann sind die Fans in Tirol bis in die Haarspitzen motiviert. Wie auch diesmal – die „Tivoli-Baustelle“ war mit 10.000 Zuschauern ausverkauft; die Bullenherde marschierte wild entschlossen aufs Feld, schließlich wollte man der Wiener Austria im Titelkampf vorlegen.

 

Doch der FC Wacker ließ sich nicht auf die Hörner nehmen, im Gegenteil: die Parole hieß Westschlager! Und dieser wurde – wie bisher schon immer – nichts für schwache Nerven und letztlich eine Bankrotterklärung für die Millionentruppe aus der Mozartstadt, die den Traum vom Titelgewinn nach der 2:3-Pleite wohl abzuschreiben hat. Mit einem prominent besetzten Fünfer-Mittelfeld (Kirchler, Schopp, Aufhauser, Ivanschitz, Jezek) wollte Kurt Jara den „Tivoli-Fluch“ – im Herbst des Vorjahres gab’s bekanntlich eine 0:3-Pleite – abschütteln, aber auch diesmal hatten vorerst die Tiroler Grund zum Jubeln: Brzeczek markierte das 1:0, dann jedoch brachten zwei Treffer von Aufhauser die Salzburger kurzfristig auf Meisterkurs, ehe Goalie Manninger patzte. Das 2:2 war ein kurioses Eigentor nach Faust-Abwehr. Beim umjubelten Siegestreffer der Tiroler in der Nachspielzeit klebte der Salzburger Schlussmann verunsichert auf der Linie.

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.