Übersicht Juli 2005 Übersicht Juli 2006 Übersicht Juli 2007 Übersicht Juli 2008 Übersicht Juli 2009 Übersicht Juli 2010 Übersicht Juli 2011 Übersicht Juli 2012 Übersicht Juli 2013 Übersicht Juli 2014 Übersicht Juli 2015 Übersicht Juli 2016 Übersicht Juli 2017 Übersicht Juli 2018 Übersicht Juli 2019 Übersicht Juli 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Am Sand – aber Zass hielt durchZwei EM-Medaillen und ein Sieg mit gebrochener Nase Drama um Kira
Übersicht Suche Meister Extras Start
Uebersicht Juli Jansrud – auf einer Gondel verewigt Gold und Bronze: Tirols Judokas ... Tiroler flogen zu vier Medaillen Eine Dame im Adlerhorst Manche Damen mochten’s heiss Eine Rundfahrt zum Vergessen Unser Konzept war besser Raiders mit 48:46 im Finale Ein schwacher Trost Vom Kindergarten zum Heer TWV-Quartett in Rekordlaune Viel gewollt, wenig erreicht 100 Punkte fuer Olympia Schubert wieder im Konzert der Grossen Dreifachsieg ueber 100 m Kraul Vanessa im Goldrausch Der Schuh drueckte Wacker noch immer Triumph im Happel-Stadion Zweiter Sieg brachte Geld Gold mit dem Team und ein Weltrekord Am Sand – aber Zass hielt durch Drama um Kira Zwei EM-Medaillen und ein Sieg ...
Die Familie als starker Rückhalt für Kira. / Foto: Julia Hammerle

Die Familie als starker Rückhalt für Kira.
Foto: Julia Hammerle

Dunkle Wolken am Himmel – symbolisch für den Tag, an dem sich Kira Grünbergs Leben dramatisch veränderte. Foto: APA/ Jean-Christophe Bott

Dunkle Wolken am Himmel – symbolisch für den Tag, an dem sich Kira Grünbergs Leben dramatisch veränderte.
Foto: APA/ Jean-Christophe Bott

Drama um Kira

Es war ein ganz normaler Trainingstag, der von einer Sekunde zur anderen alles veränderte, und zwar auf eine dramatische Art und Weise. Ein Tag, der hoffnungsvoll begonnen hatte und auf dem OP-Tisch endete. Mit der Schreckensdiagnose Querschnitt-Lähmung – von der Halswirbelsäule abwärts: Das zukünftige Leben der Kira Grünberg im Rollstuhl.

 

Nach einem Bänderriss im Sprunggelenk hatte Kira zuletzt auf ihr Comeback hingearbeitet, für das Leichtathletik-Meeting in Linz waren das Comeback und das Olympia-Limit von 4,50 Meter im Stabhochsprung vorgesehen. Plötzlich war das alles nebensächlich.

 

Ausgerechnet beim ersten Sprung des Trainings in der Innsbrucker WUB-Halle, einem Routinesatz mit acht Schritten Anlauf, verlor die hoffnungsvolle „Leichtathletin des Jahres 2014“ die Balance. Kurz nach dem Abheben begannen die Schwierigkeiten: Grünbergs Rotationsbewegung passte nicht, sie verdrehte sich in der Luft, wollte noch auf der Matte landen und stürzte schließlich mit dem Kopf voraus in das für den Stab vorgesehene Einstichloch. So schilderte es auch Vater und Trainer Frithjof.

 

Dass Grünbergs Welt künftig eine andere sein dürfte, ahnte auch Tirols Leichtathletikpräsident Reinhard Kessler bereits nach den ersten Meldungen. Ohne Vorwissen hatte sich das Verbandsoberhaupt gerade noch mit der Verlängerung des Mietvertrags mit der WUB-Halle befasst, dann fiel er aus allen Wolken: „In der Leichtathletik denkst du, da passiert nichts, aber mit so was rechnet niemand. Ich wünsche Kira alle Stärke, die sie in dieser schwierigen Situation braucht.“

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.