Übersicht Juli 2005 Übersicht Juli 2006 Übersicht Juli 2007 Übersicht Juli 2008 Übersicht Juli 2009 Übersicht Juli 2010 Übersicht Juli 2011 Übersicht Juli 2012 Übersicht Juli 2013 Übersicht Juli 2014 Übersicht Juli 2015 Übersicht Juli 2016 Übersicht Juli 2017 Übersicht Juli 2018 Übersicht Juli 2019 Übersicht Juli 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Vanessa im GoldrauschTriumph im Happel-Stadion Der Schuh drückte Wacker noch immer
Übersicht Suche Meister Extras Start
Uebersicht Juli Jansrud – auf einer Gondel verewigt Gold und Bronze: Tirols Judokas ... Tiroler flogen zu vier Medaillen Eine Dame im Adlerhorst Manche Damen mochten’s heiss Eine Rundfahrt zum Vergessen Unser Konzept war besser Raiders mit 48:46 im Finale Ein schwacher Trost Vom Kindergarten zum Heer TWV-Quartett in Rekordlaune Viel gewollt, wenig erreicht 100 Punkte fuer Olympia Schubert wieder im Konzert der Grossen Dreifachsieg ueber 100 m Kraul Vanessa im Goldrausch Der Schuh drueckte Wacker noch immer Triumph im Happel-Stadion Zweiter Sieg brachte Geld Gold mit dem Team und ein Weltrekord Am Sand – aber Zass hielt durch Drama um Kira Zwei EM-Medaillen und ein Sieg ...
Da fehlte noch der Dünger im Schuh ... Foto: GEPA

Dünger im Schuh? / Foto: GEPA

Der Schuh drückte Wacker noch immer

Wie heißt es doch so treffend: Aller Anfang ist schwer! Beim FC Wacker Innsbruck bewahrheitete sich diese Erkenntnis bereits zum Auftakt der neuen Meisterschaft gegen Kapfenberg mit einem eher bitteren Beigeschmack. Ohne Mittelfeldstrategen Danijel Mićić fehlten die zündenden Ideen, der Angstgegner aus der Obersteiermark (drei Siege über Wacker in der vergangenen Saison) wirkte in der Anfangsphase rund um seinen neuen spanischen Star Sergi Arimany Pruenca gefährlicher.

 

Als Wackers Neuer an vorderster Front, Thomas Pichlmann, mit zwei Kopfbällen und einem abgeblockten Schuss sein Ankommen am Tivoli signalisierte, besserte sich die Lage mit mehr Kontrolle im Mittelfeld etwas, allein der erfolgreiche Abschluss fehlte. Der Wacker-Elf fiel 56 Tage nach dem lebensrettenden 3:0-Heimsieg über Horn im ersten Match der neuen Saison nicht alles leicht, zuweilen einiges sogar schwer. Wer Monate um den Klassenerhalt gekämpft hat, wird nicht alleine aufgrund einer guten Vorbereitung sofort um ein, zwei Klassen besser.

 

Dennoch kam Wacker quasi zu einem Matchball. Den hatte Pichlmann elf Minuten vor Schluss nach Riemann-Flanke, doch KSV-Goalie Christoph Nicht rettete mit einer Glanztat. Das erste Tor gegen Kapfenberg nach vier torlosen Spielen (0:1, 0:3, 0:3, 0:0) in der Vorsaison wollte einfach nicht gelingen, es blieb beim insgesamt doch enttäuschenden Auftakt-0:0.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.