Übersicht Juli 2005 Übersicht Juli 2006 Übersicht Juli 2007 Übersicht Juli 2008 Übersicht Juli 2009 Übersicht Juli 2010 Übersicht Juli 2011 Übersicht Juli 2012 Übersicht Juli 2013 Übersicht Juli 2014 Übersicht Juli 2015 Übersicht Juli 2016 Übersicht Juli 2017 Übersicht Juli 2018 Übersicht Juli 2019 Übersicht Juli 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Viel gewollt, wenig erreichtSchubert wieder im Konzert der Großen 100 Punkte für Olympia
Übersicht Suche Meister Extras Start
Uebersicht Juli Jansrud – auf einer Gondel verewigt Gold und Bronze: Tirols Judokas ... Tiroler flogen zu vier Medaillen Eine Dame im Adlerhorst Manche Damen mochten’s heiss Eine Rundfahrt zum Vergessen Unser Konzept war besser Raiders mit 48:46 im Finale Ein schwacher Trost Vom Kindergarten zum Heer TWV-Quartett in Rekordlaune Viel gewollt, wenig erreicht 100 Punkte fuer Olympia Schubert wieder im Konzert der Grossen Dreifachsieg ueber 100 m Kraul Vanessa im Goldrausch Der Schuh drueckte Wacker noch immer Triumph im Happel-Stadion Zweiter Sieg brachte Geld Gold mit dem Team und ein Weltrekord Am Sand – aber Zass hielt durch Drama um Kira Zwei EM-Medaillen und ein Sieg ...
Kathrin nützte die verordnete Wettkampfpause zur Erholung in den Tiroler Bergen. / Foto: Unterwurzacher

Kathrin nützte die verordnete Wettkampfpause zur Erholung in den Tiroler Bergen. / Foto: Unterwurzacher

100 Punkte für Olympia

Eigentlich sind Bernadette Graf und Kathrin Unterwurzacher unzertrennlich. Eigentlich. Denn dieses eine Mal visierten die beiden Top-Judokas aus Tirol unterschiedliche Ziele an. Die Tulferin Graf musste „alleine“ zum Grand Slam im russischen Tjumen, weil ihre Trainingspartnerin Unterwurzacher von Nationaltrainer Marko Spittka eine Wettkampfpause verordnet bekam. „Das ist schon ungewohnt, ohne Kathrin unterwegs zu sein“, sagte Graf. Normalerweise teilen sich die beiden Sportlerinnen alles – außer der Zahnbürste.

 

Aber in Russland fand sich Graf auch solo, allerdings inmitten des Nationalteams, gut zurecht: Sie kämpfte sich beim top besetzten Grand Slam bis ins Finale vor. Gegen Alena Iprokopenko siegte die 23-Jährige mit einem Ippon, im Kampf um Bronze indes unterlag sie Szaundra Diedrich nach einem Würgegriff. „Schade, eine Medaille wäre irre gewesen“, meinte ihr Trainer Martin Scherwitzl. Aber auch Rang fünf hatte sich rentiert – als Belohnung gab es 100 Punkte für die Olympia-Qualifikation.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.