Übersicht Februar 2005 Übersicht Februar 2006 Übersicht Februar 2007 Übersicht Februar 2008 Übersicht Februar 2009 Übersicht Februar 2010 Übersicht Februar 2011 Übersicht Februar 2012 Übersicht Februar 2013 Übersicht Februar 2014 Übersicht Februar 2015 Übersicht Februar 2016 Übersicht Februar 2017 Übersicht Februar 2018 Übersicht Februar 2019 Übersicht Februar 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Kundl scheiterte an den DragonsFannemel mit Fabel-Weltrekord Schwaz gelang die Revanche gegen Leoben
Übersicht Suche Meister Extras Start
Uebersicht Februar Vor Miami zum Weltcup-Sieg Jury stellte Ampel auf Rot Kindl erloeste die rot-weiss-rote Rodel-Elite Iraschko-Stolz Haie rupften die Adler Lawine stoppte Freeride-Gastspiel Kraft baute Weltcup-Fuehrung aus Ich wollte schon alles hinschmeißen Bittner in der Form ihres Lebens Es hat geschneit und gestuermt – einfach super! Was fuer ein Bauchfleck! Bei mueden Haien gingen langsam die Lichter aus Flock zitterte sich zum Gesamtweltcup WM-Silber liess Sotschi vergessen Kundl scheiterte an den Dragons Schwaz gelang die Revanche gegen Leoben Fannemel mit Fabel-Weltrekord Haie und ganz dunkle Wolken Maria Auer rockte die Naturbahn Der alte Mann und das Brett Oesterreichs Alpinstars und die Festspiele von Vail Der Tiroler, der Vail entdeckte Teamsilber für die Skispringer

Revanche gegen Leoben.
Foto: Mühlanger

Schwaz gelang die Revanche gegen Leoben

Für die beiden Tiroler Vertreter in den österreichischen Handball-Ligen hatte es jeweils nur zum „unteren Play-off“ gereicht, Sparkasse Schwaz Handball Tirol verfehlte die Meisterrunde in der HLA nur knapp, HIT Innsbruck ebenfalls.

 

Der Start in diese Play-offs gelang indes nur den Schwazern, die Leoben mit 27:21 aus der heimischen Halle schossen. Damit nahmen die Silberstädter auch ohne Spielertrainer Krešimir Maraković am Feld erfolgreich Revanche an den Steirern, die im Grunddurchgang noch in Schwaz triumphiert hatten.

 

Eine Klasse tiefer mussten sich die jungen Innsbrucker in Hollabrunn mit 18:22 geschlagen geben. Bester Werfer dabei war Junioren-Nationalspieler Armin Hochleitner mit sieben Treffern.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.