Übersicht November 2005 Übersicht November 2006 Übersicht November 2007 Übersicht November 2008 Übersicht November 2009 Übersicht November 2010 Übersicht November 2011 Übersicht November 2012 Übersicht November 2013 Übersicht November 2014 Übersicht November 2015 Übersicht November 2016 Übersicht November 2017 Übersicht November 2018 Übersicht November 2019 Übersicht November 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
„Wir waren nicht gut genug“Kein Erfolg bei Gierlinger-Abschied „Nicht mehr Rennfahrer werden“
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_november Und nun kam Farbe ins Spiel Aehnliche Zahlen, andere Stimmung Derby ohne Kontrolle VC Tirol blieb Dritter Innsbruck gewann 25:23 Zum Schluss verpruegelt Auftakt verlief nicht nach Plan Ein kleiner Schritt aus der Krise Derby-Sieger Vollkraft war sogar im Iran ein Thema Wir waren nicht gut genug Nicht mehr Rennfahrer werden Kein Erfolg bei Gierlinger-Abschied Hengster landete auf Rang fuenf Kreuzband gerissen – Saisonende Ski-Legende feierte Neunziger Bittners Ankunft in der Weltspitze Effektive Haie schrieben wieder an Auf den Spuren von Onkel Gerhard  Platz drei war wie ein gefuehlter Sieg Sacchetti liess die Adler jubeln Kirchbaumer feierte den Siebziger  Realitaet hiess Abstiegskampf Tirol traeumte vom Ryder Cup Bruendl holte zweites Gold Zangerl doppelte nach Hypo nicht zu stoppen Schwaz und HIT zeigten auf Nullnummer gegen Laibach Tiroler Schwimmer ueberzeugten Chakaev war der Unterschied Kopeinik turnte zu Gold Premierensieg gegen den Meister Der Stern glaenzte in Abu Dhabi Im Penaltyschiessen verloren Bitteres Saisonfinale in Schwarzgruen Eva-Maria stuermte den Ski-Olymp Penz/Fischler wahrten Tradition Kombinierer mit Fruehform Kundler Crocodiles schnappten zu Volleyball-Maedels auf dem Vormarsch Im Doppel spielte es sich leichter Nico und Niko im Spitzenfeld An Tagen wie diesen … Adler noch etwas fluegellahm
Norbert Siedler steigt auch in Zukunft in Amerika aufs Gaspedal. / Foto: GEPA

Norbert Siedler steigt auch in Zukunft in Amerika aufs Gaspedal.
Foto: GEPA

„Nicht mehr Rennfahrer werden“

Fährt man auf der Hauptstraße durch die Wildschönau, dann fällt einem nur ein Wort ein: idyllisch. Grüne Hänge rechts wie links, alte Bauernhäuser und mittendrin kleinere Schafherden, die sich von dem hektischen Treiben auf der Bundesstraße nicht aus dem Kau-Takt bringen lassen. „Das ist mein Rückzugsgebiet“, sagte Norbert Siedler, seines Zeichens Motorsportler, mit zufriedenem Blick. Natur pur als Kontrapunkt zum Berufsleben auf der Überholspur.

 

Dabei kann der Tiroler durchaus als Spätberufener bezeichnet werden: „Ich war neun Jahre alt, mein Vater hatte sich ein Gokart gekauft und das wollte ich natürlich unbedingt fahren“, erinnerte sich der Familienvater. „Ich war auf Anhieb schneller, darum war er von da an nur mehr mein Mechaniker.“ Sein Talent bestätigte er mit Kart-Titeln in Österreich wie auch in Deutschland. Siedler musste immer noch schmunzeln, wenn er sich an seine Auftritte im Nachbarland erinnerte: „In Deutschland war ich der einzige rot-weiß-rote Pilot, da wurde nach meinen Siegen nicht nur einmal Protest eingelegt. Gefunden hat man natürlich nichts.“

 

Mit 14 Jahren wollte er mit Vollgas auf der Motorsport-Leiter weiter nach oben steigen – Papa Siedler musste zunächst jedoch auf die Bremse drücken. Es fehlte am nötigen Kleingeld. „Da half mir dann Franz Binder aus. Wir sind immer zusammen Kart fahren gegangen. Ohne ihn wäre das alles nie möglich gewesen“, wusste der heute 31-Jährige.

 

Unterstützt und ohne (größere) Geldsorgen machte sich Siedler weiter einen Namen in den verschiedenen Serien. Das brachte ihm 2003 sogar eine Formel-1-Testfahrt bei Minardi ein. Bei der er, in gerade einmal 40 Runden, sein Potenzial zeigen konnte. Die schnellen Zeiten nützten ihm trotzdem nichts. Siedler: „Für einen Testvertrag hätten wir zwei Millionen und für ein Stamm-Cockpit sechs Millionen Euro aufbringen müssen. Da war der Traum schnell zerplatzt.“

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.