Übersicht Juni 2005 Übersicht Juni 2006 Übersicht Juni 2007 Übersicht Juni 2008 Übersicht Juni 2009 Übersicht Juni 2010 Übersicht Juni 2011 Übersicht Juni 2012 Übersicht Juni 2013 Übersicht Juni 2014 Übersicht Juni 2015 Übersicht Juni 2016 Übersicht Juni 2017 Übersicht Juni 2018 Übersicht Juni 2019 Übersicht Juni 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Brownlee vergoldete sein „Wohnzimmer“Nösig hielt die Fahne hoch Auer fuhr zweimal aufs Podest
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_juni Turner im Glanz von Medaillen Von der Heimat hinaus in die Welt ... Bin sprachlos vor Begeisterung ... Das Hausmeister-Double Wattens blieb in der Hitze cool Hitzeschlacht rund um die Dolomiten  Die Ringer-Hochburg feierte IEV-Tennis-Damen nach Sieg weiter erstklassig Vom Baggersee zur Heim-EM Ein nur fast perfekter Tiroler Tag am Tivoli Mit Olympia-Gold nahm alles seinen Anfang Mercedes-Triumphfahrt in Spielberg  Brownlee vergoldete sein Wohnzimmer Auer fuhr zweimal aufs Podest Noesig hielt die Fahne hoch Jetzt muss ich bei Gold aufholen  Das spielt uns in die Karten Auch Petrus jubelte mit den Meistern aus Hall Ein versilberter Wolkenbruch Beim Golden-Roof-Jubilaeum ... Rubi machte das Tripel voll Per Flugzeug zur Meisterparty Raiders standen im Halbfinale Deutscher Triumph Tiroler Doppelschlag: Hahn und Schweinberger ...  So feierten Tirols beste Fussballmannschaften ...
Ein Wochenende so richtig nach Lucas’ Geschmack ... / Foto: Thomas Suer/ts-photo.de

Ein Wochenende so richtig nach Lucas’ Geschmack ...
Foto: Thomas Suer/ts-photo.de

Auer fuhr zweimal aufs Podest

Dieser Abstecher auf den Norisring bei Nürnberg hatte sich bezahlt gemacht, denn Lucas Auer landete in den ersten beiden Rennen der Formel 3 mit zwei dritten Rängen immerhin zweimal auf dem Podest.

 

Der Kufsteiner vom Team Mücke überzeugte dabei mit jeweils starken Leistungen, lediglich im abschließenden Bewerb belegte der 19-Jährige Platz acht, nachdem er in der Anfangsphase von einigen Unfällen aufgehalten worden war.

 

Aber – der Tiroler konnte mit den Ergebnissen gut leben: „Insgesamt bin ich mit diesem Wochenende recht zufrieden. Zum zweiten Mal stand ich jetzt zweimal auf dem Stockerl. Für mehr fehlt uns leider noch der Speed.“

 

Max Verstappen, Sohn von Ex-Formel-1-Fahrer Jos Verstappen, hatte indes alle drei Rennen des Wochenendes für sich entschieden.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.