Übersicht Juni 2005 Übersicht Juni 2006 Übersicht Juni 2007 Übersicht Juni 2008 Übersicht Juni 2009 Übersicht Juni 2010 Übersicht Juni 2011 Übersicht Juni 2012 Übersicht Juni 2013 Übersicht Juni 2014 Übersicht Juni 2015 Übersicht Juni 2016 Übersicht Juni 2017 Übersicht Juni 2018 Übersicht Juni 2019 Übersicht Juni 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Vom Baggersee zur Heim-EMMit Olympia-Gold nahm alles seinen Anfang Ein nur fast perfekter „Tiroler Tag“ am Tivoli
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_juni Turner im Glanz von Medaillen Von der Heimat hinaus in die Welt ... Bin sprachlos vor Begeisterung ... Das Hausmeister-Double Wattens blieb in der Hitze cool Hitzeschlacht rund um die Dolomiten  Die Ringer-Hochburg feierte IEV-Tennis-Damen nach Sieg weiter erstklassig Vom Baggersee zur Heim-EM Ein nur fast perfekter Tiroler Tag am Tivoli Mit Olympia-Gold nahm alles seinen Anfang Mercedes-Triumphfahrt in Spielberg  Brownlee vergoldete sein Wohnzimmer Auer fuhr zweimal aufs Podest Noesig hielt die Fahne hoch Jetzt muss ich bei Gold aufholen  Das spielt uns in die Karten Auch Petrus jubelte mit den Meistern aus Hall Ein versilberter Wolkenbruch Beim Golden-Roof-Jubilaeum ... Rubi machte das Tripel voll Per Flugzeug zur Meisterparty Raiders standen im Halbfinale Deutscher Triumph Tiroler Doppelschlag: Hahn und Schweinberger ...  So feierten Tirols beste Fussballmannschaften ...
Enttäuschung bei den Raiders nach der Pleite gegen Berlin. / Foto: GEPA

Enttäuschung bei den Raiders nach der Pleite gegen Berlin. / Foto: GEPA

Ein nur fast perfekter „Tiroler Tag“ am Tivoli

Die Stimmung war großartig, die Mannschaft kämpfte wie ein Löwe: Wenn nur nicht der Gegner gewesen wäre. Denn dieser „vermieste“ den Tirolern den Einzug in den Eurobowl; es wäre die vierte Finalteilnahme in den letzten fünf Jahren gewesen. Aber im entscheidenden Gruppenspiel der BIG6 European Football League unterlagen die Swarco Raiders in einem von den Defensivreihen dominierten Spiel knapp mit 10:18 den Berlin Adlern. Doch das Scheitern auf Europas größter Football-Bühne tat der Partylaune im Innsbrucker Tivoli Stadion am „Tiroler Tag“ keinen Abbruch. Die Abwehrreihen beider Teams standen wie einst die Berliner Mauer – niemand kam durch.

 

Den ersten Touchdown gab es erst kurz nach der Halbzeitpause zu bewundern. Tirols Quarterback John van den Raadt punktete mit einem seiner sehenswerten Läufe. Berlin konterte und drehte kurz vor Beginn des Schlussviertels die Partie. Nach einem weiteren Adler-Touchdown in den Schlussminuten misslang der letzte Versuch der Gastgeber, die Verlängerung zu erzwingen. „Die Niederlage schmerzt, doch das viele positive Feedback über den gelungenen Event überwiegt“, erklärte Club-Manager Peter Schwazer. „Nun werden wir allesamt unsere Kräfte bündeln, um in der Austrian League zu überzeugen.“

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.