Übersicht Juni 2005 Übersicht Juni 2006 Übersicht Juni 2007 Übersicht Juni 2008 Übersicht Juni 2009 Übersicht Juni 2010 Übersicht Juni 2011 Übersicht Juni 2012 Übersicht Juni 2013 Übersicht Juni 2014 Übersicht Juni 2015 Übersicht Juni 2016 Übersicht Juni 2017 Übersicht Juni 2018 Übersicht Juni 2019 Übersicht Juni 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
„Bin sprachlos vor Begeisterung“ – Seefeld setzte auf GastfreundschaftWattens blieb in der Hitze cool Das Hausmeister-Double
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_juni Turner im Glanz von Medaillen Von der Heimat hinaus in die Welt ... Bin sprachlos vor Begeisterung ... Das Hausmeister-Double Wattens blieb in der Hitze cool Hitzeschlacht rund um die Dolomiten  Die Ringer-Hochburg feierte IEV-Tennis-Damen nach Sieg weiter erstklassig Vom Baggersee zur Heim-EM Ein nur fast perfekter Tiroler Tag am Tivoli Mit Olympia-Gold nahm alles seinen Anfang Mercedes-Triumphfahrt in Spielberg  Brownlee vergoldete sein Wohnzimmer Auer fuhr zweimal aufs Podest Noesig hielt die Fahne hoch Jetzt muss ich bei Gold aufholen  Das spielt uns in die Karten Auch Petrus jubelte mit den Meistern aus Hall Ein versilberter Wolkenbruch Beim Golden-Roof-Jubilaeum ... Rubi machte das Tripel voll Per Flugzeug zur Meisterparty Raiders standen im Halbfinale Deutscher Triumph Tiroler Doppelschlag: Hahn und Schweinberger ...  So feierten Tirols beste Fussballmannschaften ...
Stolz präsentierte Daniel seine Medaille. / Foto: GEPA

Stolz präsentierte Daniel seine Medaille.
Foto: GEPA

Das Hausmeister-Double

So eine erfolgreiche Titelverteidigung, die ist zwar hart, vermittelt aber besondere Glücksgefühle. Gehetzt, abgekämpft, keuchend, aber mit dem Gefühl der tiefen Erleichterung nahm jedenfalls Daniel Federspiel die ersten Glückwünsche entgegen. „Danke, danke!“, stammelte der 27-jährige Imster immer wieder in die Menge an Gratulanten, während er das erste Mal realisierte und in Worte kleidete, was geschehen war.

 

Der nebenberufliche Schulhausmeister war Europameister im Mountainbike-Eliminator, die Titelverteidigung von Bern, der EM-Premiere des Eliminators, war gelungen. Das Double war perfekt. „Ich bin sehr glücklich. Es war in letzter Zeit viel Druck, weil die Leute einen Sieg von mir erwartet haben. Das ist eine Riesenerleichterung“, führte Federspiel kurz fort.

 

Der Triumph im Sprint durch St. Wendel in Deutschland war dabei eine eher klare Angelegenheit: Das Tiroler Aushängeschild (Ötztal Scott Racing Team) distanzierte seinen im Finallauf größten Konkurrenten Ralph Näf aus der Schweiz auf der rund zwei Minuten langen Strecke sehr rasch und kam mit einem Vorsprung von fast zehn Metern ins Ziel.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.