Übersicht Februar 2005 Übersicht Februar 2006 Übersicht Februar 2007 Übersicht Februar 2008 Übersicht Februar 2009 Übersicht Februar 2010 Übersicht Februar 2011 Übersicht Februar 2012 Übersicht Februar 2013 Übersicht Februar 2014 Übersicht Februar 2015 Übersicht Februar 2016 Übersicht Februar 2017 Übersicht Februar 2018 Übersicht Februar 2019 Übersicht Februar 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Blechsalat bei der WMHypo holte Cup-Sieg Eine Frage der Ehre
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_feber Blechsalat bei der WM Hypo holte Cup-Sieg Hypo holte Cup-Sieg Konkurrenz hechelte hinterher Iraschko-Stolz Zweite in Hinzenbach Goldmedaille für OESV-Junioren Auszeit, Abstand, Auftanken Ungebremst zum Streckenrekord Das Leben selbst schwer gemacht Wir orientieren uns nur nach vorne Trinker und Schober waren die neuen Hallenmeister Silberstiere wie die Spanier Freeride-Weltklasse Hypo Tirol meisterlich Missglueckter Rueckrundenstart Ein Wochenende zum Vergessen Die junge Garde ueberzeugte 1600 Schueler im X-Day-Fieber Ein Fotograf und Golfer aus Leidenschaft Inzinger Ringer uebertrafen Ziel Der Kraftkerl mit dem Goldkehlchen Fasser machte das Septett komplett 1:1 lag schwer im Magen Boxlegende Roland Bidner Doppeltes Aus garniert mit Pech und Schiebung Tabellenschlusslicht FC Wacker Innsbruck Pulverschnee und Sonne liessen Qualen vergessen Guter Start fand ein boeses Ende War es das Finale am Kofl? Haie auf Abschied Olympia-Splitter OEOC-Medaillengewinner von Sotschi 2014 Mit brennendem Herzen in rauschende Olympia-Tage Innsbruck feierte die Olympia-Helden
Auch Christoph Hörtnagl (links) konnte Lemieux nicht stoppen ... / Foto: GEPA

Auch Christoph Hörtnagl (links) konnte Lemieux nicht stoppen ... / Foto: GEPA

Eine Frage der Ehre

„Scheinbar waren sich nicht alle bewusst, wie wichtig dieses Spiel gegen Graz ist“, schüttelte Stefan Pittl den Kopf, nachdem in der 49. Liga-Partie mit dem 1:4 gegen die Graz 99ers die 37. Niederlage der Haie besiegelt war. Eine Niederlage, die besonders schmerzte, war es doch die letzte hauchdünne Chance im Außenseiter-Kampf um die Play-offs.

 

„Mir hat der letzte Biss ohne Scheibe gefehlt, nicht alle haben bis zum Umfallen gekämpft“, sprach auch Coach Danny Naud vor der Abfahrt nach Graz sichtlich geknickt. Die Uhr schien auch gegen ihn zu ticken, seine Zeit bei den Haien nach dem Nationalliga-Titel (2012) und zwei Saisonen in der Erste Bank Eishockeyliga zu Ende zu gehen.

 

„Ich bekomme mein Geld bis zum Ende und werde wie ein Profi fertig arbeiten. Das erwarte ich auch von jedem einzelnen Spieler“, stellt der 51-jährige Kanadier klar, dass die vermeintlich letzten fünf Spiele auch eine Frage der Ehre sein würden. Naud wollte ein Ehrenmann bleiben. „Ich kämpfe seit zwei Jahren wie ein Verrückter, um dieses Team besser zu machen, und möchte auch die nächsten Spiele gewinnen“, hatte er das Kapitel Haie längst nicht zu den Akten gelegt.

 

Den einwöchigen Olympia-Urlaub, der die Haie-Cracks nach der Heimkehr aus Graz erwarte, müsse man sich auch verdienen. Jeder Einzelne täte gut daran sich nicht hinter dem (scheidenden) Coach zu verstecken. „Es ist egal, ob wir hier noch die Möglichkeit aufs Play-off haben oder nicht. Die nächsten Spiele sind Partien, in denen jeder Charakter zeigen muss. Das sind wir uns selbst, aber auch unseren Fans schuldig“, appelliert Pittl.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.