Übersicht November 2005 Übersicht November 2006 Übersicht November 2007 Übersicht November 2008 Übersicht November 2009 Übersicht November 2010 Übersicht November 2011 Übersicht November 2012 Übersicht November 2013 Übersicht November 2014 Übersicht November 2015 Übersicht November 2016 Übersicht November 2017 Übersicht November 2018 Übersicht November 2019 Übersicht November 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Hirscher, Matt und ShiffrinKitzbüheler mit der Nummer neun Schubert setzte würdigen Schlusspunkt
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_november Starker Auftritt in Bozen unbelohnt Die Un-Serie ging weiter Ankara-Stars machten den Unterschied Befreiungsschlag der Wacker-Kicker Goldmedaillen scheinbar gepachtet Bittner mit neuem Rekord Enttaeuschung im Doppelpack Olympiatest mit Licht und Schatten Als Hannes einmal laut wurde Am Ende fehlte ein Punkt Special Award für Schroecksi Und wieder Gold für Kathrin Spiel und Kapitaen verloren Bin kein Maertyrer, eher Wegbereiter Rodler schnupperten den Olympiawinter Haie-Fehler liessen Gegner jubeln Hirscher, Matt und Shiffrin Schubert setzte wuerdigen Schlusspunkt Kitzbueheler mit der Nummer neun Vizemeister abgeschossen Lehrgeld für den Europacup Haie zaehmten die Drachen Wieder ein Doppel auf dem Stockerl Wahrhaftig vom Winde verweht Meister Austria stoppte die Euphorie TI-Trio sorgte für Sensation GP-Triumph in Abu Dhabi
Eine Saison der Superlative darf Jakob Schubert bejubeln / Foto: Parigger

Eine Saison der Superlative darf Jakob Schubert bejubeln / Foto: Parigger

Schubert setzte würdigen Schlusspunkt

Es war ein Finale wie für ein Bilderbuch bestimmt – und maßgeschneidert für Jakob Schubert. Der 22-jährige Tiroler gewann zum Abschluss der Saison im slowenischen Kranj den Vorstiegbewerb und holte damit zum dritten Mal en suite den Gesamtweltcup (Vorstieg, Boulder, Speed) sowie Rang zwei im Vorstieg- und Boulder-Spezial-Weltcup. „Da ist wieder einmal alles aufgegangen. Ich komme immer gerne nach Kranj und diese traumhafte Saison mit einem Sieg zu beschließen ist einfach ein Hammer!“, jubelte Schubert nach einer für ihn sehr erfolgreichen, aber strapaziösen Saison.

 

Doch sein Fleiß zahlte sich aus, immerhin war er der einzige Athlet der Weltcup-Tour, der in diesem Jahr alle Vorstieg- und Boulderbewerbe bestritten hatte. Mit 41+ fing der Vorstiegweltmeister den führenden Tschechen Adam Ondra noch ab und holte sich den zweiten Lead-Tagessieg dieser Saison. Zusätzlich hatte Schubert auch noch einen Boulderbewerb gewonnen. Dass es 2013 noch zweimal EM-Bronze gab (Boulder/Kombination) sowie den Militärweltmeistertitel, setzte der Saison gleichsam die Weltcup-Krone auf.

 

Und bei den Damen? Da überzeugte die 19-jährige Magdalena Röck. Die Junioren-Weltmeisterin wurde Tagesfünfte und im Vorstieg-Weltcup Gesamtvierte.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.