Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019 Übersicht Oktober 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Es war zum Gruseln für die Haienext Fred Mitterer – Leben für den Sport
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_oktober Seefelder wollten die WM Ligety gelang in Soelden Hattrick, Hirscher Dritter Rohregger beendete die Karriere Koflers Comeback Highlight am Wilden Kaiser Haie bissen sich zum vierten Heimsieg in Serie Im Abstiegsstrudel lagen die Nerven blank GC Innsbruck-Igls triumphiert am Schwarzsee Auftaktsieg für Patricia Zum Start keine Probleme Ibrakadabra liess WM-Traum ... Es schneite zum Jubilaeum Die innere Lust auf Qualen Titel verloren, aber Silber gewonnen Woelfe feierten eigenes Oktoberfest Nach der Graz-Pleite Inzing und Hoetting unterlagen Ein leichtfuessiges Fest der Sinne Eine fast perfekte Saison Graz 99ers als Lieblingsgegner Constanţa eine Nummer zu gross Blickfang Cheerleaders SOS-Signale aus dem Tivoli Husarenstreich der Schwazer Aufwaertstrend trotz Niederlage Es war zum Gruseln für die Haie Fred Mitterer – Leben für den Sport
Fred Mitterer

Fred Mitterer

Fred Mitterer – Leben für den Sport

Er hatte – von der Öffentlichkeit meist nicht beachtet – nachhaltige Spuren durch den Tiroler Sport gezogen. Ob als Aktiver oder Funktionär: Fred Mitterer war einer jener Männer, die Taten setzten – an der USI, beim IEV, im ASVÖ und Tiroler Tennisverband. Nun feierte er seinen 85. Geburtstag, standesgemäß im Rahmen einer kleinen Feier im TTV-Sekretariat.

 

Trotz gesundheitlicher Sorgen – Humor, vor allem Ironie, waren bei Fred Mitterer immer großgeschrieben worden. Und so kam es, wie es kommen musste: Bei der Fete hielt er selbst die Laudatio. Gereimt, versteht sich. Dabei stand der Dank an seine Frau, aber auch ironisch-kritische Worte, geschmückt mit Zukunftswünschen an die Verbandsfunktionäre, im Mittelpunkt. Worte, die einmal mehr zum Schmunzeln animierten.

 

Rückblickend war der Jubilar in seiner langjährigen Tätigkeit in vielen Gassen zu Hause gewesen. Ob beim Tischtennis, Langlaufen oder Tennis: Seine Zeit als Funktionär im Tiroler Tennisverband hatte er schon in der Ära von Walter Spieß (der vor zwei Jahren verstorbene zweite Präsident des TTV) begonnen. Mitterer, damals Vizepräsident, war Jugendbetreuer, Bezirksreferent, Vorsitzender der Bezirksreferenten und Schriftführer gewesen, im Besonderen aber Zeremonienmeister bei diversen TTV-Veranstaltungen und Generalversammlungen. Er war ein Garant dafür gewesen, dass das Budget für solche Veranstaltungen nie überzogen worden war.

 

Für seine umfangreiche Arbeit gebührte dem Jubilar Dank und Anerkennung. Ausgesprochen von TTV-Präsident Walter Seidenbusch, der in einem kurzen, aber prägnanten Rückblick auf die Verdienste Mitterers für den Tiroler Tennissport verwies.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.