Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019 Übersicht Oktober 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Aufwärtstrend trotz NiederlageFred Mitterer – Leben für den Sport Es war zum Gruseln für die Haie
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_oktober Seefelder wollten die WM Ligety gelang in Soelden Hattrick, Hirscher Dritter Rohregger beendete die Karriere Koflers Comeback Highlight am Wilden Kaiser Haie bissen sich zum vierten Heimsieg in Serie Im Abstiegsstrudel lagen die Nerven blank GC Innsbruck-Igls triumphiert am Schwarzsee Auftaktsieg für Patricia Zum Start keine Probleme Ibrakadabra liess WM-Traum ... Es schneite zum Jubilaeum Die innere Lust auf Qualen Titel verloren, aber Silber gewonnen Woelfe feierten eigenes Oktoberfest Nach der Graz-Pleite Inzing und Hoetting unterlagen Ein leichtfuessiges Fest der Sinne Eine fast perfekte Saison Graz 99ers als Lieblingsgegner Constanţa eine Nummer zu gross Blickfang Cheerleaders SOS-Signale aus dem Tivoli Husarenstreich der Schwazer Aufwaertstrend trotz Niederlage Es war zum Gruseln für die Haie Fred Mitterer – Leben für den Sport
Nur Justin Donati trifft in Linz ins Schwarze / Foto: Parigger

Nur Justin Donati trifft in Linz ins Schwarze / Foto: Parigger

Es war zum Gruseln für die Haie

Es war ja nicht so, dass sie sich vor den ungewohnten Halloween-Dressen der Black Wings gefürchtet hätten, die Cracks des HCI, aber bei den heimstarken Linzern war nach dem schnellen 2:0-Rückstand nach zwölf Minuten nicht mehr viel zu holen gewesen, das 4:1 ins leere Innsbrucker Tor entsprach in etwa dem Kräfteverhältnis an diesem Abend.

 

Während die Oberösterreicher in Bestbesetzung aufmarschieren konnten, fehlten im Haie-Rudel gleich vier Mann (Sims, Pedevilla, Hanschitz und Schennach). Den einzigen Treffer hatte Justin Donati erzielt, mehr war gegen die in Schwarz-Orange aufmarschierten Stahlstädter nicht zu holen gewesen. Ob dies ausgerechnet gegen Salzburg gelingen sollte? Eher unwahrscheinlich, immerhin reisten die Roten Bullen mit der Empfehlung von zehn Siegen in elf Spielen (einmal 1:2 n. V. gegen Linz) und 21 Punkten an.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.