Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019 Übersicht Oktober 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
backLigety gelang in Sölden Hattrick, Hirscher Dritter Seefelder wollten die WM
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_oktober Seefelder wollten die WM Ligety gelang in Soelden Hattrick, Hirscher Dritter Rohregger beendete die Karriere Koflers Comeback Highlight am Wilden Kaiser Haie bissen sich zum vierten Heimsieg in Serie Im Abstiegsstrudel lagen die Nerven blank GC Innsbruck-Igls triumphiert am Schwarzsee Auftaktsieg für Patricia Zum Start keine Probleme Ibrakadabra liess WM-Traum ... Es schneite zum Jubilaeum Die innere Lust auf Qualen Titel verloren, aber Silber gewonnen Woelfe feierten eigenes Oktoberfest Nach der Graz-Pleite Inzing und Hoetting unterlagen Ein leichtfuessiges Fest der Sinne Eine fast perfekte Saison Graz 99ers als Lieblingsgegner Constanţa eine Nummer zu gross Blickfang Cheerleaders SOS-Signale aus dem Tivoli Husarenstreich der Schwazer Aufwaertstrend trotz Niederlage Es war zum Gruseln für die Haie Fred Mitterer – Leben für den Sport
Kein Sprung ins Ungewisse – die Olympiaregion bewirbt sich um die Nordische WM 2019 / Foto: GEPA

Kein Sprung ins Ungewisse – die Olympiaregion bewirbt sich um die Nordische WM 2019 / Foto: GEPA

Seefelder wollten die WM

Es wurde weder von den Schanzen gesprungen noch wurden die Loipen benützt, aber eines war klar – der Kampf um die Nordischen Weltmeisterschaften 2019 wird genauso spannend wie jener um die Medaillen bei den Titelkämpfen selbst. Und mitten drin in diesem Kreis hochkarätiger Bewerber war auch Seefeld, Schauplatz zweier Olympischer Winterspiele und Ausrichter der Nordischen WM 1985. Das Konzept der Olympiaregion wurde rechtzeitig dem Internationalen Skiverband präsentiert, die Vergabe erfolgt im Juni 2014. Die Konkurrenten Seefelds? Almaty, Planica und Oberstdorf.

 

Das Seefeld-Konzept sieht unter anderem getrennte Stadien für Skispringen und Langlauf vor. Ursprünglich war eine gemeinsame Arena geplant gewesen. Aus logistischen Gründen ist das Langlaufstadion zukünftig aber 200 Meter entfernt vorgesehen. Die zuständige FIS-Kommission, der auch der österreichischen Skisprung-Direktor Walter Hofer angehörte, habe das Gesamtkonzept positiv aufgenommen, meinte Seefelds Bürgermeister Werner Frießer, der auch dem Bewerbungskomitee angehörte. Lediglich das Fehlen von Flutlichtanlagen in Seefeld (Normalschanze) und Innsbruck (Großschanze) sei bemängelt worden. „Im Falle des Zuschlages werde man natürlich nachrüsten“, so Frießer optimistisch.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.