Übersicht April 2005 Übersicht April 2006 Übersicht April 2007 Übersicht April 2008 Übersicht April 2009 Übersicht April 2010 Übersicht April 2011 Übersicht April 2012 Übersicht April 2013 Übersicht April 2014 Übersicht April 2015 Übersicht April 2016 Übersicht April 2017 Übersicht April 2018 Übersicht April 2019 Übersicht April 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Königliches Geschenk für PalmFC Wacker stellte die rote Laterne im Osten ab Graf glänzte mit EM-Bronze
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_april Die Zeichen deuteten auf Abstieg In aller Freundschaft zu Bronze Mit 30 Jahren fängt das Motorsport-Leben erst an 40.000 Zuschauer und ein vierter Platz Der Jubilar ging leer aus Schaut her, wir leben noch! Tyrol-Team Dritter in der Rad-Liga Zum ersten Mal Gold für Tirol Aerger bei Hypo-Manager TI-Maedels jubelten trotz Niederlage Fasser beendete Krise mit Meisterstueck Beim Unzerstoerbaren kullerten Traenen Schwazer verpassten Finale Das Wetter nahm man gerne in Kauf Weisser Rausch im Nebel Das passiert uns sicher kein zweites Mal TI-Volley unterlag in Fuenf-Satz-Krimi Bitteres Ende in der Suedstadt Gewonnene Nervenschlacht Programmierter Pokalabschied Comeback im Vierten Licht am Ende des Abstiegstunnels Nach Hypos Auferstehung Karate-Feinkost in Innsbruck Koenigliches Geschenk für Palm Graf glaenzte mit EM-Bronze FC Wacker stellte die rote Laterne im Osten ab Raiders staerkten sich mit Erfolg Schubert musste zweimal in die Wand Golden Girls kehrten mit WM-Silber zurueck
Medaille zaubert ein Lächeln in Bernadettes Gesicht / Foto: GEPA

Medaille zaubert ein Lächeln in Bernadettes Gesicht / Foto: GEPA

Graf glänzte mit EM-Bronze

Nach Silber, das Sabrina Filzmoser mit einem Oberarmbruch bezahlt hatte, gab es am zweiten Tag der Judo-EM in Budapest die nächste Medaille. Und das edle Stück in Bronze steuerte die erst 20-jährige Tirolerin Bernadette Graf in der 70-Kilogramm-Klasse bei. Mit totalem Einsatz der letzten Reserven brachte Bernadette eine Shido-Wertung (Gelbe Karte) gegen die Schweizerin Juliane Robra über die Distanz, um sich dann die Augen zu reiben, als wäre sie aus einem Traum erwacht. „Ich weiß nicht, was ich sagen soll, ich bin sprachlos, aber überglücklich“, meinte der Nachwuchsstar, aus dem ein kleiner Stern geschlüpft war. „Ich bin im Moment total am Ende!“ Und das, obwohl gerade erst die Zukunft bei den Großen begonnen hatte.

 

Auch Nationaltrainer Marko Spittka, der sich die Seele am Mattenrand aus dem Leib geschrien hatte, schwebte ein wenig fassungslos auf Wolke sieben. „Ich kenn’ die Bernie ja, seit sie 13 Jahre alt war“, so Spittka, bei dem sich die neue „Judo-Gräfin“ aus Tulfes ebenso bedankte wie bei ihren beiden Heimtrainern Gernot Frei und Martin Schwerwitzl. Für Spittka bedeutete das Graf-Bronze den ersten persönlichen Triumph, weil sie aus seiner Generationen-Schule kommt. Wie auch Kathrin Unterwurzacher, die im ersten Kampf (63-Kilogramm-Klasse) gegen die Lokalmatadorin Gercsák die Nerven weggeschmissen und danach Selbstkritik geübt hatte. „Ich war selbst schuld.“

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.