Übersicht April 2005 Übersicht April 2006 Übersicht April 2007 Übersicht April 2008 Übersicht April 2009 Übersicht April 2010 Übersicht April 2011 Übersicht April 2012 Übersicht April 2013 Übersicht April 2014 Übersicht April 2015 Übersicht April 2016 Übersicht April 2017 Übersicht April 2018 Übersicht April 2019 Übersicht April 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
„Schaut her, wir leben noch!“Zum ersten Mal Gold für Tirol Tyrol-Team Dritter in der Rad-Liga
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_april Die Zeichen deuteten auf Abstieg In aller Freundschaft zu Bronze Mit 30 Jahren fängt das Motorsport-Leben erst an 40.000 Zuschauer und ein vierter Platz Der Jubilar ging leer aus Schaut her, wir leben noch! Tyrol-Team Dritter in der Rad-Liga Zum ersten Mal Gold für Tirol Aerger bei Hypo-Manager TI-Maedels jubelten trotz Niederlage Fasser beendete Krise mit Meisterstueck Beim Unzerstoerbaren kullerten Traenen Schwazer verpassten Finale Das Wetter nahm man gerne in Kauf Weisser Rausch im Nebel Das passiert uns sicher kein zweites Mal TI-Volley unterlag in Fuenf-Satz-Krimi Bitteres Ende in der Suedstadt Gewonnene Nervenschlacht Programmierter Pokalabschied Comeback im Vierten Licht am Ende des Abstiegstunnels Nach Hypos Auferstehung Karate-Feinkost in Innsbruck Koenigliches Geschenk für Palm Graf glaenzte mit EM-Bronze FC Wacker stellte die rote Laterne im Osten ab Raiders staerkten sich mit Erfolg Schubert musste zweimal in die Wand Golden Girls kehrten mit WM-Silber zurueck
Radteam Tyrol / Foto: Parigger

TyrolTeam / Foto: Radteam Tyrol

Tyrol-Team Dritter in der Rad-Liga

Nicht ganz so stark wie beim Start präsentierte sich das Radteam Tyrol in der zweiten Station der österreichischen Bundesliga. Im slowenischen Šenčur fielen die Tiroler vom zweiten auf den dritten Platz der Gesamtwertung zurück. Das Union Raiffeisen Radteam Tirol blieb auf dem sechsten Rang.

 

Auf der selektiven 163-Kilometer-Strecke war Legionär Jan Tratnik als bester Teilnehmer des Tyrol-Teams als 13. ins Ziel gekommen. Clemens Fankhauser hatte als 27. das Rennen beendet. Als Sieger im zweiten der insgesamt elf Bewerbe durfte sich der Kroate Radoslaw Rogina feiern lassen, Matej Marin und Remco Broers landeten auf den Rängen zwei und drei. Mit seinem zweiten Tagesrang übernahm Marin auch die Gesamtführung in der Rad-Liga. Tratnik lag hinter Teamkollege Jure Golčer auf dem vierten Rang.

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.