Übersicht März 2005 Übersicht März 2006 Übersicht März 2007 Übersicht März 2008 Übersicht März 2009 Übersicht März 2010 Übersicht März 2011 Übersicht März 2012 Übersicht März 2013 Übersicht März 2014 Übersicht März 2015 Übersicht März 2016 Übersicht März 2017 Übersicht März 2018 Übersicht März 2019 Übersicht März 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Im Eiltempo ins FinaleTI-Volley landete im Europacup Auftakterfolg für Anna Stöhr
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_maerz Am Schlusstag jubelte Rabl Dominik verpasste Podium Die unendliche Weirather-Saga Der alte Mann und die Kugel Schwerarbeit für einen Teller Nudeln Wiederholungstaeter nervten Kirchler Hoehen und Tiefen im Volleyball Meisterliche Premiere Eine unverdiente Watsch’n Ein Laecheln für Bronze Drei Titel, kein Limit Steiner figelte in eigener Liga Ein letztes Mal stand Skiwelt kopf Alles für den Stefan Sieg ueber Wind und Nostalgie Wir haben uns selbst geholfen Kroenung einer Rekordsaison Talib Wise in Topform Im Eiltempo ins Finale Auftakterfolg für Anna Stoehr TI-Volley landete im Europacup Wattens im Meistertaumel HIT dominierte Derby Ein Tiroler muss um zehn Prozent besser sein Tiroler Turner auf dem Vormarsch
Anna auf dem Weg zum Top / Fotos: Parigger

Anna auf dem Weg zum Top
Fotos: Parigger

Auftakterfolg für Anna Stöhr

„Mit einem Sieg in die Saison zu starten, ist einfach genial. Das ist mir bisher noch nie gelungen und darum ist dieser Erfolg etwas ganz Besonderes für mich“, jubelte Anna Stöhr. Die Freude der Tirolerin über den Boulder-Auftakt-Triumph reichte fast von der chinesischen Millionenmetropole Chongqing bis in die Innsbrucker Heimat. „Die Gewissheit, ganz vorne mitmischen zu können, gibt mir viel Selbstvertrauen für die weitere Saison“, meinte Stöhr, die im Finale als einzige Athletin drei der vier Finalboulder gelöst und sich damit vor Momoka Oda aus Japan und Alex Puccio aus den USA durchsetzen konnte.

 

Ähnlich erfolgreich verlief der Saisonstart für Jakob Schubert. Der Vorjahresdritte im Boulder-Gesamtweltcup untermauerte mit Platz zwei in China seine Ambitionen auf eine Top-Platzierung im Gesamtweltcup 2013. Der Innsbrucker musste sich im Finale lediglich dem Weltmeister Dimitri Scharafutdinow aus Russland geschlagen geben. Abgerundet wurde die starke österreichische Teamleistung von Katharina Saurwein, die den achten Platz belegte. „Stimmt die Form? Hat die Saisonvorbereitung gepasst? Alles Fragen, die der erste Bewerb der Saison zufriedenstellend beantwortet hat“, freute sich Coach Heiko Wilhelm.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.