Übersicht März 2005 Übersicht März 2006 Übersicht März 2007 Übersicht März 2008 Übersicht März 2009 Übersicht März 2010 Übersicht März 2011 Übersicht März 2012 Übersicht März 2013 Übersicht März 2014 Übersicht März 2015 Übersicht März 2016 Übersicht März 2017 Übersicht März 2018 Übersicht März 2019 Übersicht März 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Ein letztes Mal stand Skiwelt kopfSieg über Wind und Nostalgie Alles für den Stefan
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_maerz Am Schlusstag jubelte Rabl Dominik verpasste Podium Die unendliche Weirather-Saga Der alte Mann und die Kugel Schwerarbeit für einen Teller Nudeln Wiederholungstaeter nervten Kirchler Hoehen und Tiefen im Volleyball Meisterliche Premiere Eine unverdiente Watsch’n Ein Laecheln für Bronze Drei Titel, kein Limit Steiner figelte in eigener Liga Ein letztes Mal stand Skiwelt kopf Alles für den Stefan Sieg ueber Wind und Nostalgie Wir haben uns selbst geholfen Kroenung einer Rekordsaison Talib Wise in Topform Im Eiltempo ins Finale Auftakterfolg für Anna Stoehr TI-Volley landete im Europacup Wattens im Meistertaumel HIT dominierte Derby Ein Tiroler muss um zehn Prozent besser sein Tiroler Turner auf dem Vormarsch
TI-Team zittert um den Klassenerhalt / Foto: Parigger

TI-Team zittert um den Klassenerhalt
Foto: Parigger

Alles für den Stefan

Für den Großteil der Tiroler beginnt an einem Freitag das Wochenende, für die Tischtennistruppe der Turnerschaft Innsbruck begann an einem Freitag das große Zittern um den Klassenerhalt. Krisztian Gardos, Bruder von Olympia-Teilnehmer Robert, hatte sich krank gemeldet, Christoph Maier und Stefan Leitgeb kämpften allein auf weiter Flur gegen Wels und Linz; die beiden 1:4-Niederlagen vermochten sie nicht zu verhindern.

 

Mit zehn Niederlagen aus 18 Spielen stürzte die TI auf Platz sieben ab, nach Verlustpunkten sogar auf Rang neun. Was gleichbedeutend ist mit einem Platz im Abstiegs-Play-off. Sektionsleiter Enders ohne Pathos: „Alles andere als ein Mittelfeldplatz ist unrealistisch. Wir haben zu wenig Geld, deshalb sehen wir uns als Ausbildungsverein.“

 

In Zukunft wolle man weiter die Tiroler Schiene ohne Legionär fahren. „Das gibt es kaum in der Bundesliga.“ Die großen Talente (Bernhard Pilsz, Jaron Edlinger) steckten aber in der Jugendabteilung. Und somit war zu dieser Zeit alles auf einen Mann ausgerichtet: Stefan Leitgeb. „Das Team ist für Stefan da, damit er sich voll entwickeln kann.“

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.