Übersicht Juli 2005 Übersicht Juli 2006 Übersicht Juli 2007 Übersicht Juli 2008 Übersicht Juli 2009 Übersicht Juli 2010 Übersicht Juli 2011 Übersicht Juli 2012 Übersicht Juli 2013 Übersicht Juli 2014 Übersicht Juli 2015 Übersicht Juli 2016 Übersicht Juli 2017 Übersicht Juli 2018 Übersicht Juli 2019 Übersicht Juli 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Schwimmer auf TiteljagdEin Mountainbiker stahl allen die Show WBC souverän zur Meisterschaft
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_07 Schwimmer auf Titeljagd WBC souveraen zur Meisterschaft Ein Mountainbiker stahl allen die Show Eine WM-taugliche Strecke Mit der Trainerin als Caddy Brutales Erwachen aus dem Football-Traum Tiroler Doppelsieg dank Schubert und Eiter Eigenfehler kostete den EM-Titel Erst souveraen, dann gezittert Auf Anna und Angy ist eben Verlass Erst im Finale gestoppt Hart erkaempftes Gold Julius von Fortuna verlassen Schroecksi wurde auch ohne Feier 70
Der große Wurf zur Meisterschaft / Foto: Böhm

Der große Wurf zur Meisterschaft
Foto: Böhm

WBC souverän zur Meisterschaft

Während die Schwimmer also in Innsbruck ihre Meister ermittelten, kürten sich Tirols Wasserballer vom WBC Tirol in Salzburg zum österreichischen Meister. Ein 20:5-Erfolg gegen den WBC Innsbruck beseitigte die letzten Zweifel an der Vormachtstellung der Tiroler. In Österreich ist der Serienmeister also weiterhin ohne Konkurrenz.

 

Doch auf Ausflüge in den Europacup angesprochen, bliesen die Verantwortlichen sofort zum Rückzug. „Nur ein Europacup-Heimspiel in der Halle würde uns etwa 5.000 Euro kosten. Dafür fehlen uns die finanziellen Mittel“, holte WBC-Obmann Richard Kössler Träumer auf den Boden der Realität zurück. Ohne Sponsoren bleibt somit nur die Titelverteidigung in der Bundesliga. Der Rest ist ein weiteres Kapitel für die Schwimm-Geschichte.

 

Apropos – von wegen unumstrittene Vormachtstellung: Nur einen Tag, nachdem sie den Titel fixiert hatten, mussten sich die Wasserballer des WBC Tirol im Spiel gegen Salzburg 9:10 geschlagen geben; eine bittere Niederlage, „die uns zeigt, dass wir nicht so unbesiegbar sind, wie viele denken“, meinte Kössler.

 

Die jungen Wasserballer des WBC Innsbruck beendeten ihr erstes Play-off in der Bundesliga auf dem vierten Platz.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.