Übersicht Dezember 2005 Übersicht Dezember 2006 Übersicht Dezember 2007 Übersicht Dezember 2008 Übersicht Dezember 2009 Übersicht Dezember 2010 Übersicht Dezember 2011 Übersicht Dezember 2012 Übersicht Dezember 2013 Übersicht Dezember 2014 Übersicht Dezember 2015 Übersicht Dezember 2016 Übersicht Dezember 2017 Übersicht Dezember 2018 Übersicht Dezember 2019 Übersicht Dezember 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Ein Satz als Hoffnung im GepäckVerletzungsteufel wütet im ÖSV Matt ist auf den Geschmack gekommen
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_dezember HCI als Serientäter auf Rekordjagd Görgl im Wechselbad der Gefühle Hexenschuss stoppte Benni Raich Kombinierer auf der Überholspur Ins Blickfeld gesprintet Schwaz schießt sich ins Meister-Play-off Blamabler Abschied gegen Kapfenberg VC Tirol schafft Sensation Dynamos liefen auf Hochtouren Biathleten sorgen für Fest in Hochfilzen Das Comeback in Val d’Isere Torflut in St. Hanappi Ein Satz als Hoffnung im Gepäck Matt ist auf den Geschmack gekommen Verletzungsteufel wütet im ÖSV Baumann setzt in Gröden ein Zeichen Heimsiege sind die schönsten Siege Im Revier der Rivalen siegreich Rekordserie wird unheimlich Kofler stoppt Morgenstern Lindsey verhinderte ÖSV-Triple Caroline hat London im Visier Historische Maßarbeit der Doppelsitzer Todd Elik und Graz stoppten tolle Serie der Haie Wenn die Tochter dem Vater davonfährt ... Morgenstern strahlt über Oberstdorf Leistungsdemonstration beim UPC-Nachwuchscup
Andreas Matt erneut in der Erfolgsspur / Foto: GEPA

Andreas Matt erneut in der Erfolgsspur
Foto: GEPA

Matt ist auf den Geschmack gekommen

Das war ja zu erwarten gewesen, dass die olympische Silbermedaille den Erfolgshunger von Andreas Matt noch längst nicht gestillt hat. Der Ski-Crosser aus Flirsch nützte die Europacup-Konkurrenz von Jerzens - also quasi vor der Haustüre - zu einer neuerlichen Demonstration seiner Klasse.

 

Matt gewann alle seine Läufe von der Spitze aus und feierte dann auch im Finale einen überlegenen Erfolg vor dem Franzosen Bovolenta und dem Kanadier Duncan. „Das Starttraining in der Vorbereitung hat sich also bezahlt gemacht“, jubelte der Tiroler, für den dieser Triumph natürlich eine perfekte Generalprobe vor dem Weltcup-Auftakt darstellte.

 

Tatsächlich bestätigte Matt seine Super-Form gleich beim ersten Bewerb in Innichen, wo er sich dem Schweizer Patrick Gasser nur sehr knapp geschlagen geben musste. „Schade, da war mehr möglich, wahrscheinlich fehlten mir zur optimalen Kampflinie einige Millimeter, aber das wird schon noch“, tröstete sich der Arlberger.

 

Auch Landsmann Thomas Zangerl bilanzierte zufrieden – mit Platz drei untermauerte der Walchseer die ÖSV-Stärke im Ski-Cross recht eindrucksvoll.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.