Übersicht August 2005 Übersicht August 2006 Übersicht August 2007 Übersicht August 2008 Übersicht August 2009 Übersicht August 2010 Übersicht August 2011 Übersicht August 2012 Übersicht August 2013 Übersicht August 2014 Übersicht August 2015 Übersicht August 2016 Übersicht August 2017 Übersicht August 2018 Übersicht August 2019 Übersicht August 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
backFredi Püls – Jubilar des Sports Saras Olympiatraum geplatzt
Übersicht Suche Meister Extras Start
 	Übersicht August Saras Olympiatraum geplatzt Fredi Püls – Jubilar des Sports Deutschland-Tour sorgt für tolle Radwerbung Dreierserie des FC Wacker Nur die Härtesten kommen durch Diskussionen nach dem Schlusspfiff Voltigierer ließen sich versilbern Auf den Spuren von Babsi und Silvia Peking und der olympische Traum Peking und die Olympischen Spiele 02 Peking und die Olympischen Spiele 01 Peking und die Olympischen Spiele 04 Peking und die Olympischen Spiele 03 Handballer mit perfektem Saisonstart 40. Masters Radweltpokal und 9. Masters Radweltmeisterschaft
Sara Montagnollis Kampfgeist wurde schlecht belohnt / Foto: fotoworxx

Sara Montagnollis Kampfgeist wurde schlecht belohnt / Foto: fotoworxx

Saras Olympiatraum geplatzt

Das Beach-Spektakel am Wörthersee war irgendwie eine Art letzte Hoffnung für Sara Montagnolli. Doch letztlich kam es wie befürchtet, denn dass sich die Tirolerin sang-, klang- und sieglos vom Beachvolleyball-Grand-Slam in Klagenfurt verabschieden musste, war ja zu erwarten. Wie auch hätte die Innsbruckerin an der Seite ihrer Ersatzpartnerin Kerstin Pichler einen klaren Kopf finden können, nachdem sie am Tag vor dem Turnierstart von ihrer olympischen Nicht-mehr-Nominierung erfahren hatte und gleichsam in ein riesengroßes Loch gefallen war.

 

Wut und Enttäuschung machten sich Platz in der kleinen Sara mit dem großen Kämpferherz. Mit tränenerstickter Stimme rang sie nach dem Ausscheiden um Worte. „Wie kann es sein, dass ein Mensch über uns entscheidet, der uns noch keine Woche kennt“, schluchzte die 29-Jährige in Anspielung auf den ÖOC-Arzt, der den akut gewordenen Bandscheibenvorfall von Sabine Swoboda als zu gefährlich für eine Peking- Entsendung einstufte. Was Montagnolli noch mehr wurmte: „Dass niemand vom Österreichischen Olympischen Komitee es der Mühe wert gefunden hat, uns persönlich von der Entscheidung zu informieren.“

 

Enttäuscht zeigte sich auch der Präsident des Österreichischen Volleyballverbandes, Peter Kleinmann: „Eine unglaubliche Entscheidung des Arztes. Er hat damit den Lebenstraum zweier Athletinnen zerstört. Da müsste man 90 Prozent aller Leistungssportler den Sport verbieten.“ Montagnolli schlug in dieselbe Kerbe: „Ein Hermann Maier geht auch nicht gerade durch die Welt und ist auf Skiern aber immer noch ein Weltklasseathlet.“

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.