Übersicht November 2005 Übersicht November 2006 Übersicht November 2007 Übersicht November 2008 Übersicht November 2009 Übersicht November 2010 Übersicht November 2011 Übersicht November 2012 Übersicht November 2013 Übersicht November 2014 Übersicht November 2015 Übersicht November 2016 Übersicht November 2017 Übersicht November 2018 Übersicht November 2019 Übersicht November 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Diesen Wechsel hat Saurwein nicht bereutTirols fescher Turnexport Im Europacup chancenlos
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht November Absteiger vom Aufsteiger abgelöst Diesen Wechsel hat Saurwein nicht bereut Im Europacup chancenlos Ein Podest und vier Rodler Wacker stolperte ausgerechnet in Grödig Hypo im Europacup wie entfesselt Den Ungarn fehlte erneut der Paprika Kein Rezept gegen den Angstgegner Nur ein Punkt im Salzburger Geisterspiel Der Wille versetzt eben Berge Auf Super-Mario ist eben Verlass Graz wurde in Schach gehalten Die Haie als Punktesammler Im Tivoli bleibt die Pfeife der Schiris meist stumm Mädels lieferten Werbung für Volleyball Graz wurde in Schach gehalten Mit 2:0 Kontakt zur Spitze gehalten Tirols fescher Turnexport Kotyk verhexte den KAC und Linz
Für den WBCT gab’s im EC nichts zu gewinnen / Foto: Parigge

Für den WBCT gab’s im EC nichts zu gewinnen / Foto: Parigger

Im Europacup chancenlos

In Österreich sind die WBC-Wasserballer seit Jahren die bestimmende Größe, im europäischen Raum ein gern gesehener Gast, der brav Punkte abliefert. Bei der LEN-Trophy in Athen wurden dem Wasserballclub Tirol wieder einmal die Grenzen aufgezeigt. Gegen die internationalen Spitzenteams Panionios Athen (4:20), WPC Belgrad (7:13) und SG W98/Waspo Hannover (7:12) war die junge Tiroler Amateurtruppe erwartungsgemäß chancenlos.

 

„Mit zwei starken Legionären hätte es besser ausgeschaut, aber dafür fehlt uns das Geld“, sagt WBCT-Funktionär Richard Kössler, der insbesondere im Match gegen Hannover viel Positives fand: „Die Deutschen mussten gegen uns möglichst hoch gewinnen, um noch an den punktegleichen Belgradern vorbeizuziehen. Das ist ihnen nicht gelungen, wir konnten sogar das dritte Viertel für uns entscheiden. Das nennt man einen Teilerfolg, auf dem wir aufbauen können.“

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.