Übersicht April 2005 Übersicht April 2006 Übersicht April 2007 Übersicht April 2008 Übersicht April 2009 Übersicht April 2010 Übersicht April 2011 Übersicht April 2012 Übersicht April 2013 Übersicht April 2014 Übersicht April 2015 Übersicht April 2016 Übersicht April 2017 Übersicht April 2018 Übersicht April 2019 Übersicht April 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Ernst Raas – ein 80erManfred Gabrielli zum Gedenken Eiter setzt Triumphserie fort
Übersicht Suche Meister Extras Start
eishockey-wm in innsbruck manfred gabrielli zum gedenken eiter setzt triumphserie fort ernst raas  -ein 80er wm-test nur halb geglückt bronze als trost einmal kurz geduscht vikings eine nummer zu groß süße krönung einer langen jagd michl falkners albtraum handballer im wechselbad der gefühle austria stoppt innsbruck-serie übersicht april

Angi Eiter auf dem Weg zum Weltcupsieg / Foto: fotoworxx.at

Eiter setzt Triumphserie fort

2004 war die 18-Jährige aus Arzl im Pitztal einer Rakete gleich in die Höhe gekraxelt, hatte Weltcups nach Belieben dominiert. Und 2005 begann, wie das alte Jahr geendet hatte – mit einem tollen Triumph. Im bulgarischen Veliko Tarnovo untermauerte die Tirolerin ihre Vormachtstellung im Vorstieg auf eindrucksvolle Art und Weise. „Aber es war“, so Angelika Eiter, „ein etwas eigenartiger Sieg.“ Weil erstmals nach Gleichstand im Finale die Vorrunden-Ergebnisse entschieden. Und die sprachen für die Tiroler Gesamtweltcupsiegerin, gegen die Zweitplatzierten Caroline Ciavaldini aus Frankreich und Natalija Gros aus Slowenien.

 

Die Freude über den Sieg konnte Eiter nur mit ihren Kolleginnen teilen, Trainer oder Betreuer war keiner in Bulgarien. Weil Geld an allen Ecken und Enden fehlt und Präsident Knabl lieber Sportler schickt als Funktionäre. Der Grund dafür: Die Sportkletterer können finanziell nur auf den ÖAV zurückgreifen, der die Saison mit rund 46.000 Euro finanziert. Aus dem großen Topf der Bundessportorganisation hingegen gab es einmal mehr keinen Cent, da die Kletterer noch nicht der BSO angehören. Ein Zustand, den Knabl nicht länger akzeptieren will.

 

 

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.