Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019 Übersicht Oktober 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Slalomsieger im Familienduell Wyatt zündete den Turbo Mikko hielt die Bullen in Schach
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Oktober 2007 Haie demonstrieren Heimstärke Quoten-Hit und 28.000 Fans in Sölden Hansi beschwor den Wacker-Geist Geglückte Generalprobe Marion und Heidi im Doppelpack Ungleiches Duell Holst geehrt, VSV besiegt Lintner fordert Big Points Wechselbäder für HCI-Fans Tirol feierte ein Fußballfest und  Hicke Wyatt zündete den Turbo Mikko hielt die Bullen in Schach Slalomsieger im Familienduell Einige Zentimeter zu viel Mit Pflichtsiegen auf Kurs Metro-Stars stoppten Vikings Derbytime in Hötting Böses Erwachen gegen Bled Blutauffrischung bei den Damen HIT jubelt, Schwaz hadert Heimo kam, sah und traf Wacker zog die Reißleine, Kraft regiert
Strömbergs Premiere mit Sieg gegen den Meister

Strömbergs Premiere mit Sieg gegen den Meister / Foto: Parigger

Mikko hielt die Bullen in Schach

„Das muss schon ein besonderer Typ sein, dass ich für ihn meine Mittagspause unterbreche. Die ist mir nämlich heilig“, schmunzelte Haie-Coach Pat Cortina, als er Mikka Strömberg vom Flughafen abholte. Sechs Stunden später stand der Ersatzmann für den verletzten Einser-Goalie Seamus Kotyk schon auf dem Eis. Um sofort zu beweisen, dass er tatsächlich das Zeug dazu hat, ein „besonderer Typ“ bei den Haien zu werden. Strömberg war der große Rückhalt beim nach dem Kotyk-Ausfall so kaum erwarteten 7:4-Sieg der Haie gegen die Eishockey-Millionaros aus Salzburg. „Hockey ohne Emotionen – wozu dann die Millionen?“, hatten die HCI-Fans per Plakat gefragt. Eine Antwort blieben die Red Bulls schuldig.

 

Nicht so die Innsbrucker, die ihrer Serie treu bleiben und zuhause (nur Siege) weiterhin ein anderes Gesicht zeigen als auswärts (nur Niederlagen). Aber die Saison ist ja noch jung. Ganz der Alte war dagegen wieder der „Shooter“. Pierre Dagenais bewies, dass er neben Jean-Phillippe Paré und Harald Ofner wahrscheinlich doch besser aufgehoben ist als neben Craig Darby. Mit zwei Toren hatte Dagenais großen Anteil daran, dass der frühe Rückstand kaum Wirkung hinterließ. Mann des Abends war aber selbstverständlich Mikka Strömberg. Ohne ein einziges Training mit der Mannschaft legte er einen perfekten Kaltstart hin.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.