Übersicht September 2005 Übersicht September 2006 Übersicht September 2007 Übersicht September 2008 Übersicht September 2009 Übersicht September 2010 Übersicht September 2011 Übersicht September 2012 Übersicht September 2013 Übersicht September 2014 Übersicht September 2015 Übersicht September 2016 Übersicht September 2017 Übersicht September 2018 Übersicht September 2019 Übersicht September 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Tirol stellt Kletterköniginnen HIT spielte gegen den Trend 4:1 im Daviscup vor leeren Rängen
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht September 2007 Lindner kam, der HCI siegte Zwei Schwestern gaben Ton an Von Sturm durchgebeutelt Ein geglückter Start HIT spielte gegen den Trend 4:1 im Daviscup vor leeren Rängen Tirol stellt Kletterköniginnen Nur Eva hielt die Fahne hoch Derby-Fluch ist beendet Planers starkes Finale Doppelsilber in Kranj Programmierte Niederlagen Eiters Show im Klettermekka Lädierte Knöchel stoppten Bullen-Team Wenn Träume real werden Stau, Regen und Altbekanntes Wettlauf um den See Hamburg war nur für Falch eine Reise wert Torflut bei der Saisonpremiere Ried, 0:1 und der Skandal im Tivoli
Stefan Koubek legte den Grundstein zum 4:1

Stefan Koubek legte den Grundstein zum 4:1 / Foto: Parigger

4:1 im Daviscup vor leeren Rängen

Veranstalter Jürgen Pfauth und auch der österreichische Tennisverband hatten sich das wohl anders vorgestellt, als sie das Daviscup-Match gegen Brasilien nach Innsbruck holten bzw. vergaben. Anders formuliert – stell dir vor, da ist Daviscup und niemand sieht zu! Genau das nämlich passierte in der Innsbrucker Olympiahalle, als Melzer, Koubek und Co. die Südamerikaner zum entscheidenden Relegationsspiel empfingen. Der Sieger würde in der Weltgruppe der 16 besten Nationen verbleiben. Anreiz genug für viele Fans, sollte man meinen, und dass mit Julian Knowle immerhin ein aktueller US-Open-Sieger Österreichs Farben vertrat, hätte überall sonst für eine volle Halle gesorgt. Doch Innsbruck ist anders – gerade einmal ein paar Hundert an allen drei Tagen verirrten sich in der riesigen Halle, die wenigstens erlebten ein starkes ÖTV-Team, das mit dem 4:1-Sieg souverän den Klassenerhalt schaffte. Nachdem Julian Knowle/Jürgen Melzer bereits im Doppel alles klargemacht hatten, legte Melzer am Schlusstag mit seinem Sieg über Ricardo Mello nach. Einzig Werner Eschauer verpatzte im abschließenden Single sein Daviscup-Debüt – 4:6 3:6 verlor er gegen Andre Sa.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.