Übersicht Juni 2005 Übersicht Juni 2006 Übersicht Juni 2007 Übersicht Juni 2008 Übersicht Juni 2009 Übersicht Juni 2010 Übersicht Juni 2011 Übersicht Juni 2012 Übersicht Juni 2013 Übersicht Juni 2014 Übersicht Juni 2015 Übersicht Juni 2016 Übersicht Juni 2017 Übersicht Juni 2018 Übersicht Juni 2019 Übersicht Juni 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Klassenerhalt souverän geschafft Finaltraum geplatzt „Plötzlich rufen sie deinen Namen“
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Juni 2007 Leichtathleten überraschten Nauders  Zentrum des Radsports Angy klettert auf und davon Starke Kundler im Finale Grenzenlose Freiheit Finaltraum geplatzt Plötzlich rufen sie deinen Namen Klassenerhalt souverän geschafft Zweimal Gold bei Austrian Open Es strömte Beifall
Mountainbikerin Elisabeth Osl

Mountainbikerin Elisabeth Osl
Foto: Archiv Elisabeth Osl

„Plötzlich rufen sie deinen Namen“

Dass die Mountainbikerin Elisabeth Osl heuer besonders gut in Form ist, hatte sie bereits in den vergangenen Monaten bewiesen. Nach dem Cross-Country-Weltcup von Champery in der Schweiz jedoch stieg die 22-jährige Kirchbergerin mit Freudentränen vom Mountainbike. Denn mit Platz sechs in diesem hochklassig besetzten Bewerb hatte „Lisi“ endgültig den Sprung in die Weltspitze geschafft. „Die Leute an der Strecke rufen plötzlich deinen Namen“, wusste Osl ihr bisher stärkstes Rennen nicht hoch genug einzuschätzen. Bereits nach Runde zwei lag sie auf Platz zehn, arbeitete sich kontinuierlich nach vorne. Als Sechste fuhr Osl die bisher beste Weltcup-Platzierung einer Österreicherin im olympischen Damen-Cross- Country ein. In der U23-Wertung reichte diese Leistung sogar zum Sieg.

 

Ähnlich stark schnitt eine weitere Tiroler Radlerin ab, Andrea Graus überzeugte in der Tour de Montreal mit einem starken Finish und ebenfalls Platz sechs. Vom Gesamtsieg trennten Graus aus dem Team Nürnberger gerade einmal 39 Sekunden. Die Niederndorferin dokumentierte mit diesem Ergebnis, dass sie das eher mäßige Abschneiden beim Weltcup in Montreal bestens verdaut hatte.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.