Übersicht Dezember 2005 Übersicht Dezember 2006 Übersicht Dezember 2007 Übersicht Dezember 2008 Übersicht Dezember 2009 Übersicht Dezember 2010 Übersicht Dezember 2011 Übersicht Dezember 2012 Übersicht Dezember 2013 Übersicht Dezember 2014 Übersicht Dezember 2015 Übersicht Dezember 2016 Übersicht Dezember 2017 Übersicht Dezember 2018 Übersicht Dezember 2019 Übersicht Dezember 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Mit Dagenais kam frischer Wind ins HCI-TeamSaisonfinish der Kicker ohne Erfolgserlebnis Baumann kombinierte auf das Podest
Übersicht Suche Meister Extras Start
Saisonfinish der Kicker ohne Erfolgserlebnis Baumann kombinierte auf das Podest Mit Dagenais kam frischer Wind ins HCI-Team Schlierenzauers Raketenstart und Bielers Premiere Harte Zeiten für das Hypo-Team Übersicht Dezember

Skihoffnung Romed Baumann
Foto: GEPA

Baumann kombinierte auf das Podest

In Wirklichkeit waren die Positionen bezogen, rechnete niemand mehr mit einem Stockerlplatz für das ÖSV-Team in der Super-Kombination auf der Reiteralm. Aber da hatten die Pessimisten wohl nicht mit Romed Baumann, Tirols großem Skijuwel, gerechnet. Der mehrfache Medaillengewinner bei Juniorenweltmeisterschaften war im Super-G des Kombi-Bewerbes mit Startnummer 54 noch auf Platz neun gerast und ganz so – als wär’s die normalste Sache der Skiwelt, wedelte der 20-jährige Mann aus Hochfilzen im Slalom mit der drittbesten Zeit durch das Ziel, was in der Endabrechnung Platz zwei ergab. Der erste Podestplatz in der noch jungen Weltcup-Karriere des Tirolers, aber die Fachleute sind überzeugt, es war bestimmt nicht der letzte. Rang zwei hinter Ivica Kostelic aus Kroatien und vor dem Franzosen Pierrick Bourgeat kommentierte Romed ganz bescheiden auf die ihm eigene Art: "Es ist einfach genial gelaufen".

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.