Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Grubers Husarenritt durch die Hölle nach TurinAm Plateau durfte gejubelt werden Hosp feiert Premierensieg
Übersicht Suche Meister Extras Start
übersicht jänner Auf der Suche nach dem Lottosechser Vier Mann, zwei Rodeln, ein Befehl Lauf zum Jahreswechsel HCI-Spiele sind nichts für schwache Nerven Tiroler Korbjäger im Medienrummel Ohne Strafrunde Platz fünf Hannes zwischen Himmel und Hölle Auf Platz zwei kombiniert Raich als Punktehamster Echte Derbys sehen anders aus Zwei Medaillen als Rahmen für Goldis Abschied Raiche Beute am Fuß der Eiger Nordwand Manninen wird bedrängt Rodler haderten mit den Hundertsteln Mit Skibob auf Goldkurs ÖSV-Festspiele in Kitzbühel / Benni in allen Gassen Glänzendes Speed-Debüt für Niki Die Dolomiten, Wurm und Fauner Seefelder via Oberstdorf nach Turin HCI-Fans im Wechselbad der Gefühle Flutlichtgala im Zeichen der Tiroler Grubers Husarenritt durch die Hölle nach Turin Hosp feiert Premierensieg Am Plateau durfte gejubelt werden Naturbahnrodler steuerten auf Medaillenkurs Ein Weltrekord, der nicht zählt

Niki fand die schnellste Linie
Foto: GEPA

Hosp feiert Premierensieg

Was der Christoph (Gruber) kann, das kann ich wohl auch, dachte sich Niki Hosp und setzte ausgerechnet in Cortina mit dem Sieg im Riesentorlauf ein deutliches Ausrufezeichen. Vierte war sie nach dem ersten Durchgang gewesen, locker wollte sie die Entscheidung in Angriff nehmen und das gelang in beeindruckender Manier. „Das ist vielleicht die stärkste Hosp, die es je gegeben hat“, sagte Roland Brunner, und der sollte es wissen, ist immerhin ihr Trainer.

 

Stark war sie tatsächlich, die Niki Hosp, aber auch Stärke kennt Grenzen: „Im Ziel hat es mir die Tränen rausgedrückt!“ Kein Wunder angesichts der jüngsten Vergangenheit: Ihren letzten Weltcupsieg feierte die Motorrad-Verliebte am 27. Dezember 2003 (RTL in Lienz), es folgten Talfahrten mit Knöchelund Handbruch. Zwischenzeitlich mangelte es an Eisen und Zink, nie jedoch am Selbstvertrauen. „Ich weiß ja, dass ich es kann.“

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.