Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Am Plateau durfte gejubelt werdenEin Weltrekord, der nicht zählt Naturbahnrodler steuerten auf Medaillenkurs
Übersicht Suche Meister Extras Start
übersicht jänner Auf der Suche nach dem Lottosechser Vier Mann, zwei Rodeln, ein Befehl Lauf zum Jahreswechsel HCI-Spiele sind nichts für schwache Nerven Tiroler Korbjäger im Medienrummel Ohne Strafrunde Platz fünf Hannes zwischen Himmel und Hölle Auf Platz zwei kombiniert Raich als Punktehamster Echte Derbys sehen anders aus Zwei Medaillen als Rahmen für Goldis Abschied Raiche Beute am Fuß der Eiger Nordwand Manninen wird bedrängt Rodler haderten mit den Hundertsteln Mit Skibob auf Goldkurs ÖSV-Festspiele in Kitzbühel / Benni in allen Gassen Glänzendes Speed-Debüt für Niki Die Dolomiten, Wurm und Fauner Seefelder via Oberstdorf nach Turin HCI-Fans im Wechselbad der Gefühle Flutlichtgala im Zeichen der Tiroler Grubers Husarenritt durch die Hölle nach Turin Hosp feiert Premierensieg Am Plateau durfte gejubelt werden Naturbahnrodler steuerten auf Medaillenkurs Ein Weltrekord, der nicht zählt

Gernot Schwab / Foto: Fotoworxx

Naturbahnrodler steuerten auf Medaillenkurs

Drei Tage, drei Medaillen – für die österreichischen Naturbahnrodler erfüllten sich im Tiroler Ötztal die hochgeschraubten Erwartungen in jedem Fall. Jubelnde Trainer, ein rot-weiß-rotes Fahnenmeer und mitten drinnen die Protagonisten einer alles in allem großartig inszenierten Europameisterschaft. Bei der Gernot Schwab und Thomas Schopf mit ihrem Doppelsieg für das emotionale Highlight in Umhausen sorgten. „Einfach geil“, so der frisch gebackene Europameister in einer ersten Stellungnahme. Und weiter: „Einmal ganz oben stehen, davon habe ich immer schon geträumt.“ Jetzt wurde der Traum Wirklichkeit und dies in einer besonders beeindruckenden Art und Weise. Der 27-Jährige dominierte mit Bestzeiten in allen drei Zeitläufen. Überglücklich auch der Zweitplatzierte Thomas Schopf. Das 17-jährige Nachwuchstalent behielt im entscheidenden Moment die Nerven und verwies sogar den Weltcupführenden Patrick Pigneter aus Südtirol auf den dritten Rang. Schon am Tag davor hatten Christian Schatz und Gerhard Mühlbacher ihre erste Silbermedaille für Österreich errodelt. Weniger erfolgreich dafür das Einzel der Damen. Nach zwei Läufen war die Tirolerin Melanie Batkowski noch auf Medaillenkurs gelegen, ehe ein „Verbremser“ im Finallauf alle Hoffnungen auf Edelmetall beendete.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.