Übersicht November 2005 Übersicht November 2006 Übersicht November 2007 Übersicht November 2008 Übersicht November 2009 Übersicht November 2010 Übersicht November 2011 Übersicht November 2012 Übersicht November 2013 Übersicht November 2014 Übersicht November 2015 Übersicht November 2016 Übersicht November 2017 Übersicht November 2018 Übersicht November 2019 Übersicht November 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Drei Spiele – sechs Punkte für die WSGAuers Achterbahnfahrt der Gefühle Wacker zurück in der Aufstiegszone
Übersicht Suche Meister Extras Start
Ende gut, alles gut – Wacker-Jubel nach dem 2:1 gegen die Rapid-Amateure / GEPA

Ende gut, alles gut – Wacker-Jubel nach dem 2:1 gegen die Rapid-Amateure / GEPA

Wacker zurück in der Aufstiegszone

Mit einem souveränen 3:0-Erfolg gegen die Young Violets aus Wien feierte der FC Wacker im Tivolistadion nicht nur den dritten Meisterschaftssieg in Folge, sondern meldete sich – nach durchwachsenem Saisonstart – wieder zurück im oberen Tabellendrittel. „Dritter Sieg in Folge, zum fünften Mal ohne Gegentor. Wir sind in der Balance, auf dieser Basis müssen wir weitermachen und zwei, drei Schritte drauflegen“, zeigte sich auch Trainer Daniel Bierofka mit dem Auftritt seiner Schwarz-Grünen zufrieden.

 

Gesagt, getan – beim voraussichtlich schärfsten Rivalen im Kampf um den Aufstieg präsentierten sich die Innsbrucker vor allem in der ersten Halbzeit sehr kompakt, waren das klar bessere Team, und als Ronivaldo in der 53. Minute mit einem herrlichen Drehschuss den FC Wacker sogar in Führung schoss, schien eine Überraschung, also ein Sieg, durchaus möglich.

 

Doch die Kärntner steckten nicht auf, schalteten auf totale Offensive und erzielten auch tatsächlich den Ausgleich. Mehr noch – hätte nicht Wacker-Goalie Knaller in der 90. Minute mit einem glänzenden Reflex das 2:1 für die Gastgeber verhindert, wären Bierofka und sein Team gar mit leeren Händen im Bus nach Hause gesessen; so aber prolongierte das 1:1 und der gewonnene Punkt die Spannung im Titelkampf. Nicht zuletzt deshalb, weil sowohl die Tiroler als auch die Klagenfurter ihr jeweils letztes Novemberspiel mit 2:1 gewinnen konnten. Innsbruck gegen die Rapid-Amateure, die Austria Klagenfurt gegen Austria Lustenau.

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.