Übersicht November 2005 Übersicht November 2006 Übersicht November 2007 Übersicht November 2008 Übersicht November 2009 Übersicht November 2010 Übersicht November 2011 Übersicht November 2012 Übersicht November 2013 Übersicht November 2014 Übersicht November 2015 Übersicht November 2016 Übersicht November 2017 Übersicht November 2018 Übersicht November 2019 Übersicht November 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Radprofis rätseln über 2021Drei Spiele – sechs Punkte für die WSG Raiders Tirol gewannen Neustart
Übersicht Suche Meister Extras Start
Mit einem hauchdünnen 78:77-Erfolg gegen die Coldamaris Dragonz verabschiedeten sich die Raiders (weiß) in den Lockdown 2 / Mitteregger

Mit einem hauchdünnen 78:77-Erfolg gegen die Coldamaris Dragonz ver-abschiedeten sich die Raiders (weiß) in den Lockdown 2 / Mitteregger

Die Blackbirds aus Güssing waren zum Meisterschaftsauftakt noch eine Nummer zu groß / Kristen

Die Blackbirds aus Güssing waren zum Meisterschaftsauftakt noch eine Num-mer zu groß / Kristen

Raiders Tirol gewannen Neustart

Das war sozusagen ein lebenswichtiger Extra-Korb für den österreichischen Basketballsport. Denn um Liga-Abbruch und Trainingsverbot zu verhindern, war die zweite Bundesliga zum Spitzensport erklärt und damit quasi der höchsten Superliga (BSL) gleichgesetzt worden. Mit den SWARCO Raiders Tirol, die zuletzt drei Siege in Serie holten, waren insgesamt zehn Vereine an Bord und unterschrieben trotz finanziellem und organisatorischem Mehraufwand das Spitzensport-Präventionskonzept der Superliga.

 

Damit durften die Zweitliga-Vereine aufgrund der Covid-19-Verordnungen wieder trainieren und spielen. Die größte Belastung auf dem Weg in die Zukunft stellen dabei die regelmäßigen Coronavirus-Tests sowie strengere (Hygiene-)Auflagen dar. Doch der Gewinn ist ungleich größer.

 

Den Weg gingen auch die Raiders mit, obwohl man sich angesichts fehlender Unterschriften bedeckt hielt. „Wir mussten uns auf die neue Situation recht schnell einstellen, auch wenn es einen Mehraufwand gibt“, so Managerin Claudia Nuener, für die der größere Wermutstropfen das Fehlen der Zuschauer war.

 

Bis zum Abbruch standen drei knappe Niederlagen sowie drei Siege in der Bilanz und schon der Neustart als Spitzensportklub rechtfertigte die getroffenen Entscheidungen. Zunächst fertigten die Raiders die Alligators aus Deutsch-Wagram mit 100:86 ab, wobei es lediglich zwischen der 20. und 30. Minute eine kurze Schwächeperiode zu überstehen gegolten hatte. Im Finish spielten die Gastgeber mit dem überragenden Oliver Vujakovic groß auf und den Sieg locker nach Hause.

 

Dann folgte gleich der nächste Streich bei den Basket Flames in Wien – mit einem 85:75-Erfolg im Gepäck machten sich die Tiroler auf die Heimreise und durften sich zwischenzeitlich über Rang drei in der Tabelle freuen.

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.