Übersicht Juli 2005 Übersicht Juli 2006 Übersicht Juli 2007 Übersicht Juli 2008 Übersicht Juli 2009 Übersicht Juli 2010 Übersicht Juli 2011 Übersicht Juli 2012 Übersicht Juli 2013 Übersicht Juli 2014 Übersicht Juli 2015 Übersicht Juli 2016 Übersicht Juli 2017 Übersicht Juli 2018 Übersicht Juli 2019 Übersicht Juli 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Im „Europacup“ von Briançon kletterte Schubert aufs PodestManche mögen’s heiß Sternstunde für KTM in Spielberg
Übersicht Suche Meister Extras Start
Für das Happy End sorgte Miguel Oliveira / GEPA

Für das Happy End sorgte Miguel Oliveira / GEPA

Sternstunde für KTM in Spielberg

Die MotoGP garantiert Spektakel – auch im zweiten Rennen in Spielberg. Und wieder bunt gemischt. Erst gab’s eine Schrecksekunde, ein Feuer und wieder einen Rennabbruch. Für das Happy End sorgte Miguel Oliveira, der KTM in der letzten Kurve den ersten Heimerfolg sicherte.

 

Pol Espargaró als Dritter komplettierte den rot-weiß-roten Triumph, stand aber gleichzeitig dafür, wie nahe Freud und Leid zusammenliegen. „Für Pol tut es mir leid“, sagte Pit Beirer, KTM Motorsport-Direktor, zunächst an seinen Pechvogel gerichtet. Der Spanier hatte bis zur vorletzten Kurve geführt, nach einem Zweikampf mit dem „Aussie“ Jack Miller landete er in der letzten Kurve „nur“ auf Rang drei. „Aber im Heim-Grand-Prix einen Sieg für uns – das ist einfach unglaublich. Wir sind in der MotoGP angekommen. Danke an alle“, sprudelte es aus dem 47-jährigen Beirer heraus.

 

Nicht weniger emotional ging es beim Überraschungssieger zu: Oliveira, der im ersten Spielberg-GP noch von Espargaró nach dem Neustart abgeräumt worden war, avancierte in der Revanche zum lachenden Dritten. „Es ist sehr emotional. Es gibt so viel, was ich jetzt gerne sagen würde, aber das kann ich gar nicht. Ich möchte mich vor allem bei allen bedanken, die immer an mich geglaubt haben: meine Familie, mein Team, meine Sponsoren und all die Fans in Portugal. Das ist ein geschichtsträchtiger Tag für mich und mein Heimatland. Ich könnte nicht glücklicher sein, hier in der Heimat von KTM und Red Bull gewonnen zu haben.“

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.