Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016 Übersicht Jänner 2017 Übersicht Jänner 2018 Übersicht Jänner 2019 Übersicht Jänner 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Tiroler Rodler überzeugten in SiguldaGreiderer im Teamsprint am Podest Überraschung im Pustertal
Übersicht Suche Meister Extras Start
Christoph Echtler (li.) und Henrik Hochfilzer beschäftigten Fassas Goalie / alpinguin

Christoph Echtler (li.) und Henrik Hochfilzer beschäftigten Fassas Goalie / alpinguin

Jubel bei den Adlern nach der Sensation in Bruneck / alpinguin

Jubel bei den Adlern nach der Sensation in Bruneck / alpinguin

Überraschung im Pustertal

Das neue Jahr hatte für die Kitzbüheler Adler mit einem Heimsieg gegen Fassa genau nach Wunsch begonnen. Danach setzte es für die Gamsstädter aber drei Niederlagen in Folge (Salzburg II, Ritten, Ljubljana).

 

Beim Gastspiel in Bruneck war es für Kitzbühel also allerhöchste Zeit für den nächsten Sieg: Gegen die Pustertaler Wölfe zeigten die Adler Krallen und gewannen gegen die starken Südtiroler am Ende überraschend mit 3:2 im Shootout.

 

Dabei mussten die Tiroler Gäste eine zweimalige Führung der in der AHL-Tabelle drittplatzierten Hausherren egalisieren, Riener (14.) und Fredin (56.) schlugen jeweils im Powerplay zu und brachten die Adler in die Overtime.

 

Treffer fielen allerdings erst im Penaltyschießen – Uusivirta traf für die Kitzbüheler, die damit überraschend zwei Punkte aus dem Pustertal mitnehmen konnten.

 

Trainer Charles Franzen war mit dem Erfolg bei den starken Südtirolern naturgemäß hochzufrieden: „Wir sind gut in die Partie gekommen und haben schlau gespielt. Mit dem Powerplay-Tor kurz vor dem Ende und dem Sieg im Penaltyschießen haben wir uns dann belohnt.“

 

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.