Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016 Übersicht Jänner 2017 Übersicht Jänner 2018 Übersicht Jänner 2019 Übersicht Jänner 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Tiroler Schützen brillierten in ArzlVCT und TI starteten mit 3:1 ins neue Jahr Kitzbühel verlor erstmals im Jahr 2020
Übersicht Suche Meister Extras Start
Ein Leistungsträger im Dress der Kitzbüheler Adler – Tom Mader (Nr. 44) / alpinguin

Ein Leistungsträger im Dress der Kitzbüheler Adler – Tom Mader (Nr. 44) / alpinguin

Kitzbühel verlor erstmals im Jahr 2020

Auf eigenem Eis waren sie seit sechs Spielen ungeschlagen und hatten in diesem Zeitraum pro Partie im Schnitt 8,5 Treffer erzielt: Kein Wunder, dass für die Eishockey-Cracks der Kitzbüheler Adler, die mit einem 3:1-Erfolg gegen Fassa ins neue Jahr gestartet waren, die Trauben im Gastspiel bei den Juniors von Red Bull Salzburg ein Stück zu hoch hingen.

 

Prompt kassierten die Adler im 28. Saisonspiel des Grunddurchgangs der Sky Alps Hockey League (AHL) eine eher unglückliche 3:5-Niederlage. Schmerzlich vermisst wurde vor allem der am Knie verletzte Torhüter Stefan Ridderwall.

 

Die Kitzbüheler Liga-Rivalen Feldkirch und Lustenau hatten übrigens gleich zu Jahresbeginn für einen neuen Zuschauer-Rekord in der AHL gesorgt – knapp über 5000 Zuschauer waren beim Vorarlberg-Derby in Feldkirch registriert worden.

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.