Übersicht November 2005 Übersicht November 2006 Übersicht November 2007 Übersicht November 2008 Übersicht November 2009 Übersicht November 2010 Übersicht November 2011 Übersicht November 2012 Übersicht November 2013 Übersicht November 2014 Übersicht November 2015 Übersicht November 2016 Übersicht November 2017 Übersicht November 2018 Übersicht November 2019
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Landertinger und Leitner Staffel-FünfteEin Hauch von Perfektion „Das wird mich stärker machen“
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht November
Christina Ager blickt optimistisch in die Zukunft / Ager

Christina Ager blickt optimistisch in die Zukunft / Ager

„Das wird mich stärker machen“

Erstes Abfahrtstraining in Copper Mountain, Sprung, Landung, Knieschmerzen. Die erste Vermutung deprimierend und nach der Ankunft und Untersuchung in Innsbruck bittere Realität: Riss des vorderen Kreuzbandes, Einriss des Innen- und Außenmeniskus sowie der Kapsel im rechten Knie. Und damit verbunden: das Saison-Aus.

 

Nur acht Monate nach dem Kreuzbandriss im März bei den österreichischen Meisterschaften. „Im ersten Moment wollte ich alles hinschmeißen. Da fragst du dich schon: Ist es das alles wirklich wert? Die Enttäuschung war einfach riesengroß, das war schwer zu akzeptieren“, blickte Skirennläuferin Christina Ager zurück.

 

Doch nach gelungener Operation kam der Optimismus zurück. „In allem kann man etwas Positives sehen. Ich bin mir sicher, dass mich das noch stärker macht“, meinte die 24-jährige Söllerin. Fürs Erste ist nun Pause angesagt. Sechs Monate ohne Ski sind obligatorisch.

 

Erholen wird sich Ager zuhause auf der Stöcklalm in Söll, auch wenn die Familie auf Mithilfe im Betrieb verzichten muss. „Ich habe ja gefühlt noch kein Weihnachten zuhause verbracht“, schmunzelte Ager und fügte an: „Jetzt habe ich eben für andere Dinge Zeit.“

 

 

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.