Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Sechs Punkte für den EM-ExpressEin Stotterstart zum Neubeginn 100 Jahre
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Oktober

Ein wenig runder, aber immer noch lustig – die IAC-Legenden beim Jubiläums-match / Böhm

Ein wenig runder, aber immer noch lustig – die IAC-Legenden beim Jubiläumsmatch / Böhm

Stellte sich mit einem Geschenk beim IAC ein – Wacker-Präsident Gerhard Stocker / Böhm

100 Jahre alt, aber noch lange nicht müde

Ehre, wem Ehre gebührt – und ein „Hunderter“ ist allemal eine ordentliche Feier wert. Wie jene zu Ehren des Innsbrucker AC, kurz IAC. Gefeiert wurde im Rahmen des Landesliga-Heimspiels gegen Oberperfuss (2:0). Natürlich gab es keinen Kuchen mit 100 Kerzen, es hätte wohl einen zu hohen Aufwand bedeutet, diese auszublasen.

 

Die Luft benötigten Mitglieder des jubilierenden Vereins ohnehin mehr als genug beim Legendenspiel. Michael Lercher (Mattersburg) oder Florian Buchacher (WSG Tirol) standen zwar aufgrund ihrer Verpflichtungen in der österreichischen Bundesliga nicht zur Verfügung, doch Beispiele, die dem IAC eine gute Nachwuchsarbeit attestieren, gibt es zur Genüge.

 

Während auch der 25-fache ÖFB-Teamspieler Manfred Linzmaier nicht an seine alte Wirkungsstätte kommen konnte, stand Dennis Mimm tapfer seinen Mann. Es sei eine Ehre, dabei sein zu dürfen, verlor der ehemalige Wacker-Kicker seine Wurzeln nie aus den Augen und ließ verlauten: „Beim IAC habe ich das Werkzeug zum Profi bekommen.“

 

Beim Legendenspiel zählte der 36-Jährige noch zu den Jüngeren. Ins Jubiläumstrikot mit der passenden Rückennummer 100 schlüpfte mit Karl Kofler auch einer, der zeigte, dass Fußballspielen wie Radfahren ist – die Grundzüge verlernt man nicht. Auf Laufduelle ließ sich der 71-Jährige dann aber doch nicht mehr allzu häufig ein. Zaungäste wie Günther Grumser kamen ohne Trainingstasche zur langjährigen Wirkungsstätte: „Besser für meine Hüften.“

 

Und statt Gelben Karten reichte der Schiedsrichter den verwarnten Akteuren einen Flachmann. Bergschuhe trug indes keiner. Die Legende erzählt, dass die ersten Spieler der Vereinsgeschichte nach der Gründung im Jahr 1919 zunächst mit solchen Utensilien und ohne Kenntnis der Regeln am Rasenviereck gestanden hätten. Der Rest ist Geschichte.

 

Der IAC, einer der ältesten noch aktiven Tiroler Fußballklubs, ist als Gründungsmitglied des Tiroler Fußballverbandes aus dem Amateurgeschehen nicht wegzudenken.

 

 

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.