Übersicht Februar 2005 Übersicht Februar 2006 Übersicht Februar 2007 Übersicht Februar 2008 Übersicht Februar 2009 Übersicht Februar 2010 Übersicht Februar 2011 Übersicht Februar 2012 Übersicht Februar 2013 Übersicht Februar 2014 Übersicht Februar 2015 Übersicht Februar 2016 Übersicht Februar 2017 Übersicht Februar 2018 Übersicht Februar 2019
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Auer am Schluss GesamtdritterWM ohne Schlierenzauer Volle Power im Pulverschnee
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Februar
Wie immer – ein Spektakel am Wildseeloder / Freeride World Tour

Wie immer – ein Spektakel am Wild-seeloder / Freeride World Tour

Volle Power im Pulverschnee

Beim Stopp der Freeride World Tour in Fieberbrunn zeigten die besten Freerider der Welt ihr Können. Es war eigentlich wie immer – die Bedingungen hätten kaum besser sein können, darin stimmten einmal mehr alle Beteiligten überein. Der Bewerb der Freeride World Tour am Wildseeloder, dem Fieberbrunner Hausberg, wurde zum Pulverschnee-Spektakel der besonderen Art.

 

Nur sportlich wollte es für die Lokalmatadoren – ohne Podestplatz – nicht ganz nach Wunsch laufen. Gigi Rüf und Eva Walkner landeten auf Platz vier. „Es waren Superbedingungen und das Niveau war unglaublich hoch“, kam der bei den Snowboardern viertplatzierte Vorarlberger Gigi Rüf aus dem Schwärmen nicht mehr heraus, obwohl er trotz zweier gestandener 360-Grad-Sprünge beim Sieg von Sammy Luebke aus den USA das Podest verpasst hatte.

 

Während sich bei den Damen Vorjahressiegerin Manuela Mandl nach einem Sturz mit Platz sieben zufriedengeben musste, machte es Eva Walkner besser – die Salzburgerin verpasste auf zwei Brettern wie Boarder Rüf das Podest nur knapp und fuhr am Ende auf den vierten Platz.

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.