Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016 Übersicht Jänner 2017 Übersicht Jänner 2018 Übersicht Jänner 2019
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Nach Fehlstart noch Platz drei erobertOhne perfekte Linie zu Gold Gleirscher raste auf das Stockerl
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Jänner
Der Olympiasieger ist zurück auf dem Podest / ÖRV

Der Olympiasieger ist zurück auf dem Podest / ÖRV

Gleirscher raste auf das Stockerl

Dass der nicht ganz so einfache lettische Eiskanal dem Russen Semen Pawlichenko liegt, weiß man, seit er dort Welt- und Europameistertitel einfuhr. Auch im Weltcup war Pawlichenko nicht zu schlagen.

 

Und auch für Olympiasieger David Gleirscher lohnte sich der Ausflug nach Lettland. Der dritte Rang war der zweite Podestplatz seiner Rodelkarriere.

 

In der Teamstaffel sahen die Österreicher allerdings keine Zielflagge, da Birgit Platzer die Abschlagmatte verpasste. „Schade um den Nuller im Teambewerb“, holte Gleirscher aus, der sich mit der Leistung im Einsitzer zufrieden zeigte. „Im Training lief es zwar etwas besser, aber ich will mich nicht beschweren. Ein Podium im letzten Rennen vor der WM tut richtig gut“, fügte er dem noch hinzu.

 

Doppelweltmeister Wolfgang Kindl vergab bereits im ersten Lauf eine Chance aufs Podest – am Ende kam der Zweite der Gesamtwertung nicht über Rang zehn hinaus.

 

Erfreulicher lief es für Reinhard Egger, der am Ende als Siebter über die Ziellinie fuhr. Egger: „Es waren leider in beiden Läufen kleine Fehler drin.“

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.