Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016 Übersicht Jänner 2017 Übersicht Jänner 2018 Übersicht Jänner 2019
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Feller regte Hirscher zum Nachdenken anBö war um einen Schritt schneller Kraft erlöste Adler nach 665 Tagen
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Jänner
Krafts Sieg in Zakopane war die beste Werbung für die WM in Seefeld / GEPA

Krafts Sieg in Zakopane war die beste Werbung für die WM in Seefeld / GEPA

Kraft erlöste Adler nach 665 Tagen

Die Geduld der österreichischen Skisprungfans war auf eine harte Probe gestellt worden, doch in Zakopane, nach genau 665 Tagen oder fast zwei Jahren, riss Stefan Kraft endlich wieder einmal als Sieger die Hände hoch, beendete die lange ÖSV-Durststrecke.

 

Es war ein Riesenstein, der Kraft – und wahrscheinlich auch Trainer Felder – vom Herzen fiel, nachdem der 25-jährige Pongauer auf die oberste Stufe des Podests zurückgesprungen war.

 

Der Doppel-Weltmeister von 2017 beendete vor über 30.000 Fans im polnischen Zakopane damit nach 35 Bewerben auch die lange Serie ohne ÖSV-Erfolg im Weltcup. Kraft hatte als zuvor letzter Österreicher am 26. März 2017 in Planica gewonnen.

 

Bei seinem zweiten Zakopane-Erfolg nach 2016 triumphierte der Salzburger nach Halbzeitführung mit 133 und 132,5 Metern und 2,6 Punkten vor dem Norweger Robert Johansson (131,5/133,5) und 5,0 vor dem Japaner Yukiya Sato (133/131,5).

 

„Ich habe mich richtig gefreut, endlich wieder die Bundeshymne zu hören. Es ist ein besonderes Gefühl“, sagte Kraft erleichtert und blickte bei diesen Worten auf die schwierigste Zeit seiner Karriere zurück: „Im Sommer und Herbst lief es nicht nach Wunsch, das Trainerteam hat viel umgestellt und da mussten wir uns erst zusammenraufen.“ Nach seinem Totalabsturz beim Neujahrsspringen (49.) sei ihm „ein Licht aufgegangen“.

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.