Übersicht August 2005 Übersicht August 2006 Übersicht August 2007 Übersicht August 2008 Übersicht August 2009 Übersicht August 2010 Übersicht August 2011 Übersicht August 2012 Übersicht August 2013 Übersicht August 2014 Übersicht August 2015 Übersicht August 2016 Übersicht August 2017 Übersicht August 2018
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Spektakel auf zwei Rädern in SpielbergSchuberts Optimismus Hai-Alarm im Hochsommer
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht August
Spektakuläre Premiere – 2000 Fans sahen erstmals russisches KHL-Team in Innsbruck ... und starke Haie / Amir Beganovic

Spektakuläre Premiere – 2000 Fans sahen erstmals russisches KHL-Team in Innsbruck ... und starke Haie / Amir Beganovic

Hai-Alarm im Hochsommer

Die Frage, wie viel Lust auf Eishockey im Hochsommer herrscht, wurde bereits vor dem Test gegen den KHL-Klub Vityaz beantwortet. Vor der Tiwag-Arena standen die Fans Schlange, am Ende waren weit mehr als 2000 in der Halle. „Die Resonanz ist absolut da. Die Leute wollen Eishockey in Innsbruck sehen“, sprach Haie-Obmann Günther Hanschitz mit Wohlgefallen.

 

Dass die Anfangsphase der Partie dem russischen KHL-Klub gehörte (mit 39 Kaderspielern angereist!), der in der Saisonvorbereitung schon ein ganzes Stück weiter war, entsprach der Papierform.

 

Nach zehn Minuten legten die Haie die „Scheu“ ab und verzeichneten mit der Linie Lammers-Spurgeon-Wachter die ersten Chancen, die ein Powerplay einbrachten: In der folgenden Überzahl netzte Neuzugang Mike Boivin nach perfektem Pass von Abwehrkollege Sacha Guimond zum 1:0 (12.) ein. Schon zuvor hatten die Gastgeber eine 3:5-Unterlegenheit überstanden und Goalie Matt Climie sein Können mehrmals bewiesen.

 

Im zweiten Drittel machten die Russen allerdings ernst und schlossen nach tollen Kombinationen dreimal zum 1:3 ab. Nach dem vierten Treffer für die Gäste wurden die steten Offensiv-Bemühungen der Haie im Schlussabschnitt belohnt: Rückkehrer Nick Ross traf in einem weiteren Powerplay von der blauen Linie zum 2:4 (48.), und kurz vor Schluss glückte durch Neuzugang Levko Koper sogar noch der Anschlusstreffer. Der Ausgleich wollte unter stehenden Ovationen nicht mehr gelingen.

 

Das abschließende Show-Penaltyschießen (jeweils fünf Schützen) ging mit 3:1 an den Klub aus Moskau, wobei Neo-Hai Boivin den schönsten Treffer markierte. Fazit? „Toller Test, super Kulisse“, strahlte HCI-Vorstand Norbert Ried nach einem rundum gelungenen Haie-Fest.

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.