Übersicht Juli 2005 Übersicht Juli 2006 Übersicht Juli 2007 Übersicht Juli 2008 Übersicht Juli 2009 Übersicht Juli 2010 Übersicht Juli 2011 Übersicht Juli 2012 Übersicht Juli 2013 Übersicht Juli 2014 Übersicht Juli 2015 Übersicht Juli 2016 Übersicht Juli 2017 Übersicht Juli 2018
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Größter Erfolg der VereinsgeschichteLukas sorgte für Spektakel Werth-Festspiele und Tipps
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Juli
Immer wieder eine Klasse für sich – Isabell Werth am Schindlhof / Schreiner

Immer wieder eine Klasse für sich – Isabell Werth am Schindlhof / Schreiner

Werth-Festspiele und Tipps für Max-Theurer

„Es ist unglaublich, was ihr aus dem Turnier gemacht habt“, schwärmte Isabell Werth, während ihr Blick auf die vollen Tribünen am Schindlhof gerichtet war. Ihr Dank galt den Veranstaltern Klaus und Evelyn Haim-Swarovski. Die sich wiederum bei der besten Dressurreiterin der Welt für ihre Anwesenheit bedankten. Die 48-Jährige glänzte bei allen vier Starts. Mit ihrem Sieg im abschließenden Höhepunkt, der Musik-Kür, waren die Werth-Festspiele perfekt.

 

Und da die sechsfache Olympiasiegerin zum dritten Mal in Folge als erfolgreichste Reiterin Fritzens verließ, bleibt der Gesamtpreis, normalerweise eine Wandertrophäe, künftig in Deutschland.

 

Vor Werth war das in 24 Jahren Turnier-Historie bisher nur Victoria Max-Theurer gelungen. Um Österreichs Dressur-Hoffnung ist es jedoch ruhig geworden. Sie war anwesend, trainierte aber nur abseits des Turniervierecks. Sie arbeitet mit zwei Nachwuchspferden am Aufbau eines erfolgreichen Comebacks auf internationaler Bühne. Und das nicht mit irgendwem, sondern mit Isabell Werth. „Sie gibt mir sehr wertvolle Tipps. Und wir arbeiten uns langsam vorwärts“, sagte die Oberösterreicherin.

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.