Übersicht März 2005 Übersicht März 2006 Übersicht März 2007 Übersicht März 2008 Übersicht März 2009 Übersicht März 2010 Übersicht März 2011 Übersicht März 2012 Übersicht März 2013 Übersicht März 2014 Übersicht März 2015 Übersicht März 2016 Übersicht März 2017 Übersicht März 2018
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
"Wir haben den Kopf verloren"Viel Action bei WM in Kappl Herzog – Königin des Sprints
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht März
Vanessa Herzog gewann den Disziplinen-Weltcup über 500 Meter / Herzog

Vanessa Herzog gewann den Disziplinen-Weltcup über 500 Meter / Herzog

Herzog – Königin des Sprints

Zwei und zwei ergibt eins! Wie und wo das möglich ist? Im Eisschnelllaufen. Denn mit zwei zweiten Plätzen hatte sich die 22-jährige Innsbruckerin Vanessa Herzog im letzten Augenblick den Sieg im Disziplinenweltcup über 500 Meter geholt und die Tschechin Karolina Erbanova noch um neun Punkte abgefangen. „Ich bin richtig glücklich, dass das noch geklappt hat. Dieser Gesamtsieg bedeutet mir sehr viel“, freute sich Herzog.

 

Eine kuriose Szene des Tages spielte sich im Zieleinlauf ab: Die grüne Eins leuchtete für die Tiroler Weltcupsiegerin auf, die im ersten Moment auch jubelte. Sogleich erschien die Gesamtwertung mit Herzog als Siegerin, aber dann wurde der Fehler entdeckt. Herzog wurde auf Rang zwei zurückgesetzt, hatte statt 825 „nur“ 795. Doch auch das reichte hauchdünn zum ersten österreichischen Disziplinen-Gesamtweltcupsieg nach Emese Hunyady (1993/94).

 

„Das war schon eine komische Situation“, lächelte die zweifache Olympia-Teilnehmerin, die im Hinblick auf ihren Gesamtsieg ergänzte: „Ich kann das zwar nicht über meinen EM-Titel stellen, aber es ist einer meiner größten Erfolge, im Weltcup musst du konstant gut fahren.“

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.