Übersicht März 2005 Übersicht März 2006 Übersicht März 2007 Übersicht März 2008 Übersicht März 2009 Übersicht März 2010 Übersicht März 2011 Übersicht März 2012 Übersicht März 2013 Übersicht März 2014 Übersicht März 2015 Übersicht März 2016 Übersicht März 2017 Übersicht März 2018
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Hirschers Jagd verblies der WindEinstand mit Zittersieg Dedic schoss FC Wacker an die Spitze
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht März
... es war der bereits dritte Wacker-Sieg im Frühjahr / GEPA

... es war der bereits dritte Wacker-Sieg im Frühjahr / GEPA

Dedic schoss FC Wacker an die Spitze

Als einen „Sieg des Willens“ und nicht unbedingt der „spielerischen Qualität“ bezeichnete Christoph Freitag den – zugegeben – sehr wichtigen 2:1-Heimsieg im Westderby gegen Austria Lustenau.

 

Nach 0:1-Pausenrückstand hatten die Tiroler das Spiel vor 2335 Zuschauern im Tivolistadion quasi „gedreht“ und übernahmen damit die Tabellenführung in der Sky Go Erste Liga. „Das gibt Kraft für die kommenden Aufgaben“, freute sich auch Doppeltorschütze Zlatko Dedic nach diesem – „Nomen est omen“-Kraftakt im Tivoli.

 

Als ob es nicht ohnehin schon kalt genug gewesen wäre, hatte das Derby mit einer kalten Dusche für die Schwarz-Grünen begonnen – denn bereits der erste Konter der Vorarlberger führte zum Führungstreffer der Gäste. Ein Produkt brasilianischer Maßarbeit. Barbosa war der FCW-Abwehr enteilt, hatte ideal auf Ronivaldo gespielt, und der Torjäger hatte keine Mühe, dank des kollektiven Aussetzers der Wacker-Defensive seinen zehnten Saisontreffer zu erzielen.

 

Als dann Dedic sogar einen Elfmeter vergab, sahen die Tiroler Fans – trotz Schneefall – erstmals „schwarz“. Doch der zuvor noch gescholtene Slowene erlöste nach der Pause die Innsbrucker Fußballer-Seele, traf gleich zweimal und sicherte so den Sprung an die Tabellenspitze.

 

Das „kleine“ Westderby gegen Lustenau hatte Dedic für Wacker mit seinen beiden Toren entschieden, im „großen“ Tiroler-Derby mussten die Fans in Wattens bis zur 89. Minute warten, ehe Albert Vallci vom FC Wacker zum Siegtorschützen mutierte. Lange Zeit war es eine Partie auf Augenhöhe gewesen, ehe in der 38. Minute die Gastgeber in Wattens vor über 3200 Zuschauern durch Jurdik in Führung gingen. Durchaus verdient zu diesem Zeitpunkt.

 

Wattens hatte auch nach der Pause die besseren Chancen, ehe Daxbachers Doppeltausch (Rieder und Harrer für Kerschbaum und Rakowitz) den Innsbruckern neuen Schwung vermittelte. Und Jungspund Rieder war gerade einmal zwei Minuten am Feld, da servierte er Dedic den 1:1-Ausgleich auf den Fuß. Und weil Kovacec in der 85. Minute eine Riesenmöglichkeit zur Führung vergab, traf auf der Gegenseite Vallci zum 2:1 für den FC Wacker.

 

Es war der bereits dritte Wacker-Sieg im Frühjahr.

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.