Übersicht Februar 2005 Übersicht Februar 2006 Übersicht Februar 2007 Übersicht Februar 2008 Übersicht Februar 2009 Übersicht Februar 2010 Übersicht Februar 2011 Übersicht Februar 2012 Übersicht Februar 2013 Übersicht Februar 2014 Übersicht Februar 2015 Übersicht Februar 2016 Übersicht Februar 2017 Übersicht Februar 2018
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Eine Messlatte am Weg zum 50erWeltcup-Trophäe erfolgreich verteidigt Wechselbad der Gefühle für Kronthaler
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Februar
Dirigierte seine Volleyballer zum Sieg in Düren – Stefan Chrtiansky / kristen-images.com

Dirigierte seine Volleyballer zum Sieg in Düren – Stefan Chrtiansky / kristen-images.com

Wechselbad der Gefühle für Kronthaler

Führung, Rückstand, Sieg – für die Alpenvolleys glich das wichtige Auswärtsspiel in Düren einer echten Achterbahnfahrt. Zum Glück mit Happy End. Und am Ende wusste auch Volleyball-Zampano Hannes Kronthaler nicht, ob er sich freuen oder doch ein wenig hadern sollte, nach dem 3:2-Auswärtssieg. Am Ende überwog aber die Freude: „Wenn du 2:0 führst und ein 3:0 vor Augen hast, dann willst du natürlich mehr. Aber man darf nicht unverschämt sein. Der 3:2-Sieg hat uns ein positives Ende beschert.“

 

Und das zum perfekten Zeitpunkt. Denn die Leistungen davor hatten bei den Dunkelblauen von Hypo Tirol Alpenvolleys ein wenig Besorgnis aufkommen lassen. In Düren ging es gegen einen direkten Gegner um die Europacup-Plätze. „Umso wichtiger war der fünfte Satz“, resümierte Kronthaler unmittelbar nach dem letzten Ballwechsel.

 

Vor allem die ersten beiden Sätze ließen den Zampano mit der Zunge schnalzen. Die Gastgeber, die vor heimischer Kulisse schon Meister Berlin besiegt hatten, fanden vor 1500 Zuschauern kein Gegenmittel gegen die druckvollen Angriffe der Tiroler. Im dritten und vierten Satz verabsäumten es die Alpenvolleys, ihre Führung in einen klaren Erfolg umzumünzen. Und auf einmal lag man im Entscheidungssatz sogar mit 5:7 und 9:10 zurück, ehe man mit viel Herz und Einsatz noch die zwei Zähler einfahren konnte.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.