Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016 Übersicht Jänner 2017 Übersicht Jänner 2018
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Lentsch siegte beim Ski-Trailnext Rot-weiß-rote Athleten liefen heiß
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Jänner
Gefeierte Sprintsieger in Lillehammer – Österreichs Parade-Doppel Peter Penz und Georg Fischler / ÖRV

Gefeierte Sprintsieger in Lillehammer – Österreichs Parade-Doppel Peter Penz und Georg Fischler / ÖRV

Benjamin Maier, Kilian Walch, Markus Sammer und Ion Moldovan nehmen mit dem Viererbob Anlauf auf einen Spitzenplatz in Königssee / GEPA

Benjamin Maier, Kilian Walch, Markus Sammer und Ion Moldovan nehmen mit dem Viererbob Anlauf auf einen Spitzenplatz in Königssee / GEPA

Rot-weiß-rote Athleten liefen im Eiskanal heiß

Das war einmal eine Botschaft Richtung Olympia von den österreichischen Eiskanal-Stars, die allesamt an einem einzigen Wochenende gemeinsam jubeln durften.

 

Benjamin Maier mit seiner Crew fuhr in Königssee mit dem Viererbob auf Platz zwei, Peter Penz und Georg Fischler siegten im Doppelsitzer-Sprint von Lillehammer. Dort holte Wolfgang Kindl Platz zwei (Sprint) und Rang drei (Einzel), demonstrierte also eindrucksvoll, dass die Formkurve im Hinblick auf Olympia stimmt.

 

Gleichzeitig fixierte David Gleirscher in der Olympiastadt von 1994 sein Ticket für Pyeongchang. Das gelang mit Platz sechs im ÖRV-internen Duell gegen Armin Frauscher und Nico Gleirscher. „Ich bin schon sehr erleichtert“, gestand David.

 

Peter Penz und Georg Fischler beendeten indes mit ihrem Sieg im Doppelsitzer-Sprint eine fünfjährige Durststrecke ohne rot-weiß-roten Weltcupsieg. „Unterm Strich war es ein super Wochenende“, freute sich Fischler über den vierten Erfolg gemeinsam mit Penz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.