Übersicht Jänner 2005 Übersicht Jänner 2006 Übersicht Jänner 2007 Übersicht Jänner 2008 Übersicht Jänner 2009 Übersicht Jänner 2010 Übersicht Jänner 2011 Übersicht Jänner 2012 Übersicht Jänner 2013 Übersicht Jänner 2014 Übersicht Jänner 2015 Übersicht Jänner 2016 Übersicht Jänner 2017 Übersicht Jänner 2018
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
"Dabei wollte ich gar nicht starten"Hannes Kronthalers große Ziele "Sechster Platz wie ein Podest"
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Jänner
Mit dem sechsten Platz beim Comeback in Ruhpolding sehr zufrieden – Dominik Landertinger / GEPA

Mit dem sechsten Platz beim Comeback in Ruhpolding sehr zufrieden – Dominik Landertinger / GEPA

"Sechster Platz wie ein Podest"

Genau so hatte sich Biathlet Dominik Landertinger wohl sein Comeback vorgestellt – mit Platz sechs im 20-km-Rennen von Ruhpolding verläuft die Rückkehr in die Wettkampfszene voll nach Plan. An Sieger Martin Fourcade, der mit über einer Minute Vorsprung auf den Tschechen Ondrej Moravec gewann, kam keiner heran. Aber es war beim 20-km-Rennen in Ruhpolding auch nicht der Plan von Dominik Landertinger, an der Spitze mitzumischen.

 

Als bester Österreicher landete der 29-jährige Tiroler auf Platz sechs, unmittelbar vor seinem Salzburger Teamkollegen Simon Eder. Das freute den nach einer Bandscheibenoperation lange Zeit gehandicapten Hochfilzner, aber realistisch genug blieb er im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang (Südkorea / ab 9. Februar) dann doch. „Nach meiner Bandscheibenoperation ist ein sechster Platz für mich wie ein kleiner Podestplatz.“

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.