Übersicht Juli 2005 Übersicht Juli 2006 Übersicht Juli 2007 Übersicht Juli 2008 Übersicht Juli 2009 Übersicht Juli 2010 Übersicht Juli 2011 Übersicht Juli 2012 Übersicht Juli 2013 Übersicht Juli 2014 Übersicht Juli 2015 Übersicht Juli 2016 Übersicht Juli 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Freudentränen bei Siegerduo Pintarelli und Hagenaarsnext Raiders verpassten das Triple
Übersicht Suche Meister Extras Start
Die Raiders wurden im Finale von den Vikings gestoppt / GEPA

Die Raiders wurden im Finale von den Vikings gestoppt / GEPA

Raiders verpassten das Triple

Nichts ist es also geworden mit dem Titelhattrick für die Footballer der Swarco Raiders. Im Endspiel der Austrian Football League im Klagenfurter Wörtherseestadion waren die Vienna Vikings rund um Quarterback Kevin Burke ganz einfach zu stark. 45:26 lautete der Endstand für die Wiener, den Innsbruckern blieb nur Silber.

 

Auf die Touchdowns durch Raiders-Quarterback Sean Shelton zum 7:10 und Sandro Platzgummer (14:17) hatten die Hauptstädter jeweils eine passende Antwort parat. Speziell der Touchdown Sekunden vor der Halbzeit schmerzte: Die Vikings hatten vorgegeben, ein Field Goal erzielen zu wollen, doch Stefan Postel nahm den Ball an sich und rannte zum 24:14 in die Endzone.

 

Nach der Pause sorgte Bernhard Seikovits mit seinem zweiten Touchdown für die Vorentscheidung (31:14). Obwohl auch die Innsbrucker noch punkteten, waren die Wiener stets Herr der Lage.

 

Am Ende erteilten die Violetten dem Titelverteidiger eine Lehrstunde und feierten mit einem glatten 45:26 (24:14)-Sieg ihren 14. AFL-Titel. „Es tut weh, aber die Vikings haben exzellent gespielt“, zollte Raiders-Coach Shuan Fatah den Siegern Respekt.

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.