Übersicht Juni 2005 Übersicht Juni 2006 Übersicht Juni 2007 Übersicht Juni 2008 Übersicht Juni 2009 Übersicht Juni 2010 Übersicht Juni 2011 Übersicht Juni 2012 Übersicht Juni 2013 Übersicht Juni 2014 Übersicht Juni 2015 Übersicht Juni 2016 Übersicht Juni 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Das nennt man EffizienzTotschnig in Bled auf Rang zwei Albanator sprintete zu WM-Gold
Übersicht Suche Meister Extras Start
So feiert man standesgemäß Geburtstag / A. M. Küstenbrück

So feiert man standesgemäß Geburts-
tag / A. M. Küstenbrück

Albanator sprintete zu WM-Gold

So feiert man standesgemäß Geburtstag – der 38. geht als goldener in die Erfolgsgeschichte von Alban Lakata ein. Denn der Osttiroler Mountainbiker untermauerte seine Favoritenrolle auf der WM-Strecke von Singen und schnappte sich zum dritten Mal nach 2010 und 2015 den Titel bei der Marathon-Weltmeisterschaft.

 

„Es war der Tag, den man sich für eine WM wünscht. Es ist alles aufgegangen, die Freude ist riesig“, meinte der „Albanator“, der seiner Favoritenrolle als Singen-Spezialist (vier von fünf Rennen) vollauf gerecht wurde.

 

Und vielleicht war es auch diese Liebe zur WM-Strecke, die Lakata im entscheidenden Moment beflügelte. Nach 98 Kilometern waren kurz vor der Ziellinie von einer lange Zeit führenden Vierer-Gruppe nur noch drei Athleten übrig. Lakata musste mit dem Portugiesen Tiago Ferreira und Landsmann Daniel Geismayr in den Sprint. Und dort wuchs der nunmehr dreifache Weltmeister noch einmal über sich hinaus.

 

Lakata: „Ich wusste, dass ich gut drauf bin und dass ich noch Kraft habe. Ich bin an zweiter Stelle auf die Zielgerade eingefahren und habe noch einmal alles gegeben. Und das ist aufgegangen.“

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.