Übersicht Mai 2005 Übersicht Mai 2006 Übersicht Mai 2007 Übersicht Mai 2008 Übersicht Mai 2009 Übersicht Mai 2010 Übersicht Mai 2011 Übersicht Mai 2012 Übersicht Mai 2013 Übersicht Mai 2014 Übersicht Mai 2015 Übersicht Mai 2016 Übersicht Mai 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
„Mache mir keinen Stress“Andere Sportereignisse im Mai Das Baseball-Feld der Träume
Übersicht Suche Meister Extras Start
Die neue Heimstätte der Vikings in Ebbs / Geisler

Die neue Heimstätte der Vikings in Ebbs / Geisler

Zur Premiere gab's keinen Sieg / Julia Hammerle

Zur Premiere gab's keinen Sieg /
Julia Hammerle

Das Baseball-Feld der Träume

26 Jahre haben die Kufstein Vikings warten müssen, ehe sie heuer endlich ihren eigenen Baseballplatz in Ebbs bekommen haben. „Ein Schmuckstück“, wie Vikings-Mitgründer Matthias Lechner stolz erklärte. Ein eigenes Feld, das die jahrelangen Träume erfüllt. Ermöglicht haben das Projekt die Ebbser Politik, die Sponsoren, viele stille Unterstützer und natürlich Erich Silverio. Ein Wiener, den Lechner gerne als „Mäzen der ersten Stunde“ bezeichnet. „Er hat uns 1992 erstmals als Jugendstaatsmeister gesehen und uns von da an unterstützt.“

 

Auch wenn die Suche nach 11.000 Quadratmeter Boden keine leichte war. Doch die Gemeinde Ebbs, allen voran Bürgermeister Josef Ritzer und Sebastian Kolland (Obmann Ausschuss für Jugend und Sport), leitete das Projekt in die richtigen Bahnen. „Für uns wird es ein Neubeginn sein“, gab Stefan Graf (Vikings-Obmann) Einblicke in das Herzensprojekt. Der Leidenschaft für den US-Sport wollte man keine Grenzen setzen – darum können sogar Sponsoren oder Privatleute ein Stück vom Baseballfeld käuflich erwerben. 100 Euro beträgt der Preis pro Parzelle. „Wir haben noch ein paar freie Flächen.“

 

Zur Premiere hatten sich die Vikings natürlich einen Sieg erwartet. Da allerdings spielten die Hard Bulls aus Vorarlberg nicht mit. Es setzte zwei Niederlagen (erstes Spiel 3:7, zweites Spiel 0:12). „In der zweiten Begegnung waren wir chancenlos. Wir haben noch leichte Konditionsprobleme“, konstatierte Pitcher Werner Harrasser, der es sich auch mit 39 Jahren nicht nehmen ließ, am Feld auszuhelfen. „Eigentlich habe ich meiner Frau versprochen, dass ich aufhöre.“

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.