Übersicht Mai 2005 Übersicht Mai 2006 Übersicht Mai 2007 Übersicht Mai 2008 Übersicht Mai 2009 Übersicht Mai 2010 Übersicht Mai 2011 Übersicht Mai 2012 Übersicht Mai 2013 Übersicht Mai 2014 Übersicht Mai 2015 Übersicht Mai 2016 Übersicht Mai 2017
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Schwaz im Halbfinale gescheitertPremierensieg für René Binder Wie nach Kampf mit Klitschko
Übersicht Suche Meister Extras Start
Karl Markt, Sekunden vor seinem verhängnisvollen Sturz in Obertraun / Armin M. Küstenbrück

Karl Markt, Sekunden vor seinem verhängnisvollen Sturz in Obertraun / Armin M. Küstenbrück

Wie nach Kampf mit Klitschko

„Solche Bilder will man eigentlich nicht sehen“, gestand Mountainbiker Karl Markt, nachdem er beim Grand Prix in Obertraun schwer zu Sturz gekommen und nach einem Sprung mit dem Kopf voraus in die Steilkurve gekracht war.

 

„Im ersten Schock wollte ich sogar noch weiterfahren“, erzählte der 37-Jährige, der bis zu seinem Ausscheiden auf Platz drei gelegen war. Erst im Krankenhaus in Bad Ischl gab es dann Entwarnung. „Gott sei Dank ist es glimpflich ausgegangen, deshalb kann ich mir den Sturz auch ohne Weiteres ansehen“, so der Pro-Team-Fahrer.

 

Er hatte sich „nur“ Prellungen und Wunden an Auge und Ohr zugezogen, die mit zwölf Stichen genäht werden mussten. „Jetzt schaue ich aus, als ob ich mit Klitschko gekämpft hätte“, schmunzelte der Haiminger dennoch. „Stürze gehören zum Mountainbiken dazu wie Speichen zur Felge – wir fahren eben am Limit, da kann das leider schon passieren.“

 

Sein Tiroler Landsmann Gregor Raggl kam bei der Weltcup-Generalprobe hingegen unversehrt und erfolgreich ins Ziel – als Zweiter.

 

 

 

 

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.